Home » Home

Vampire Diaries Staffel 8 Folge 16 – I Was Feeling Epic – Zusammenfassung

Autor: Dany am März 10, 2017 128 Kommentare

Hier haben wir für Euch die Zusammenfassung zum Staffel- und Serienfinale von Vampire Diaries Staffel 8 Folge 16 “I Was Feeling Epic”, die wieder von barbabella geschrieben wurde. Danke & viel Spaß!

Die Folge beginnt mit Bonnie, deren Herz still steht, während Stefan verzweifelt versucht sie zu retten. Caroline versucht es ebenfalls. Im Limbo zwischen Leben und Tod trifft Bonnie auf Elena und Enzo, der sie ins Leben zurückdrängt.

Währenddessen läutet Vicky die Glocke. Damon versucht sie aufzuhalten, aber kaum getötet, erwacht sie wieder. Matt kommt hinzu und versucht sie zu überzeugen ihr Vorhaben aufzugeben, aber sie will nicht zurück in die Hölle. Sie wird alle 5 Minuten läuten bis um 22 Uhr das Höllenfeuer Mystic Falls verschlingen wird. Matt beginnt die Stadt zu evakuieren.

Als Damon und Stefan nach Hause kommen finden sie Elenas Sarg geöffnet. Elena begrüßt sie, doch schnell wird klar, dass es Katherine ist, die einmal mehr Elena spielt. Sie hat Elenas Körpers versteckt und will, dass er mit der Stadt verbrennt. Stefan ersticht sie mit dem Aschedolch. Es bleibt nicht mehr viel Zeit.
Nun versuchen Matt und sein Vater Vicky zu überzeugen. Ric will Caroline mit aus der Stadt nehmen, aber sie will Stefan helfen bevor sie flieht. In der Highschool findet Stefan unterdessen Elenas Körper im Heizungskeller, kann aber mit ihr den Raum nicht verlassen.

Bonnie, die mit Ric und den Zwillingen im Auto sitzt, ist schon zu weit weg um zu helfen. Ric will, dass Caroline nachkommt. Sie verabschiedet sich herzzerreißend von Stefan, der versuchen will, Damon zur Flucht ohne Elena zu überreden, aber wenig Hoffnung hat. In der Armry angekommen entwickelt Bonnie einen Plan von Ric weiter. Mit dem Höllenfeuer selbst könnten sie die Hölle und damit Katherine zerstören. Bonnie weiß jetzt, dass sie wieder Magie hat. Sie weiht Stefan in den Plan ein. Ric und Familie verlassen die Armory.
In der Krypta haben Damon und Katherine ein weiteres Streitgespräch. Er erzählt ihr ganz offen vom Plan das Feuer durch die Tunnel weg von Mystic Falls zu ziehen. Sie glaubt nicht, dass das klappt. Damon ist bereit sich zu opfern um sicher zu stellen, dass das Höllenfeuer Katherine tötet. Stefan kommt hinzu, er will dass Damon ihm die Aufgabe überlässt. Damon manipuliert ihn zu fliehen.
21 Uhr 55 Matt und sein Vater weihen Vicky in den Plan ein und verabschieden sich von ihr. 22 Uhr – nach einem letzten Läuten bricht das Höllenfeuer aus der Glocke heraus, aber Bonnies Magie verhindert, dass es Mystic Falls erfasst, stattdessen zieht sie es durch die Tunnel in die Armory. Das Feuer droht sie zu überwältigen, aber Enzo erscheint ihr und ermutigt sie. Am Ende sind es ihre Großmutter und die Heen der gesamten Bennetlinie, die das Höllenfeuer zurückschicken. In der Highschool trifft Stefan unterdessen auf Elena. Er erklärt ihr die Situation. Sie sind zwischen Leben und Tod. Da er Eisenkraut genommen hatte, konnte Damon ihn nicht manipulieren. Stattdessen hat er Damon mit seinem Blut das Heilmittel verabreicht und selbst dafür gesorgt, dass er selbst und Katherine vom Höllenfeuer verbrannt werden. Er verabschiedet sich dann von Elena und tritt ins Freie. Er hat Frieden gefunden und Lexi wartet draußen auf ihn.
Später gelingt es Bonnie mit Magie Kais Fluch zu brechen und Elena aufzuwecken. Gemeinsam gehen sie zu Salvatoregruft, wo Damon und Caroline Abschied nehmen von Stefan. Dort treffen sich alle wieder. Schließlich kommen noch alle Frunde hinzu um Abschied von Stefan zu nehmen.
Im Folgenden erfahren wir, wie es mit den Charakteren weitergeht. Matt bleibt Sheriff. Bonnie geht auf Weltreise. Ric und Caroline gründen in Stefans Namen eine Schule für übernatürliche Kinder, in der eines Tages für Caroline auch ein Brief und ein Scheck von Klaus ankommen. Auch Jeremy arbeitet dort. Elena schließt ihre Ausbildung zur Ärztin ab und bleibt mit Damon in Mystic Falls. Am Ende zeigt sich, dass die Hölle wirklich zerstört ist und alle Frieden finden, indem sie nach dem Tod ihre verstorbenen Lieben wiedertreffen. Auch Stefan wartet in der Villa auf Damon.

Tags: , , , ,

Digg this!Add to del.icio.us!Stumble this!Add to Techorati!Share on Facebook!Seed Newsvine!Reddit!

128 Kommentare zu “Vampire Diaries Staffel 8 Folge 16 – I Was Feeling Epic – Zusammenfassung”

  1. barbabella : 11 März 2017 at 04:17

    also das war wirklich episch und ein toller Abschluss für die Serie

  2. sweetheart : 11 März 2017 at 04:24

    Wow was für ein Ende, wunderschön und für alle charaktere <3

    aber schade dass sie das alles in ner normalen folge reingequetscht hatten. wär schöner gewesen ne doppelfolge zu haben, anstatt dieses TVD Forever.

  3. sweetheart : 11 März 2017 at 04:35

    was ich aber net verstehe, wie konnte Bonnie den Verlinkungszauber brechen? Sie hat doch eigentlich nur die Flammen umgeleitet, aber ihre Verlinkung mit Elena, wie hat sie das denn gemacht?

  4. Anne : 11 März 2017 at 04:37

    Spoiler!!!!!!
    Also ja es war episch auf einer Weise und wie ich mir gedacht, habe es schließt sich der Kreis mit ihm,weil es mit ihm angefangen hat…Kann man alles nachvollziehen
    Aber ich bin fertig……Bin so enttäuscht iwie….Hätte mir ein schöneres Ende gewünscht,bzw.er stirbt…bekommt zu wenig Ehre erwiesen….Und alle anderen sind so glücklich….Durch die letzte Folge ist für mich tvd iwie nicht mehr das was es war…Ich werde es nicht mehr so genießen können meine Lieblingsserie zu sehen,weil ich weiß wie sie endet…..Ich hoffe das legt sich wieder,wenn erstmal eine Nacht drüber geschlafen habe…

  5. ildue : 11 März 2017 at 07:55

    Naja. Das Finale hat mich nicht umgehauen. Sie leben ihr Leben und finden Sie hier alle wieder. Es gab keine wirklichen delena Szenen….Wie erwartet. Stefan der sich für alle opfert wie immer. Bonnie allein. Care eigentlich auch allein….
    Aber anders konnten sie es auch nicht machen.

  6. Vampirella : 11 März 2017 at 08:16

    Ich bin happy mit diesem Ende. Sehr schön und stimmig. Und alles eigentlich so, wie ich es mir gewünscht hätte.

    Na ja, gut, für Stefan hätte ich mir etwas anderes als den Tod gewünscht. Aber nur so konnte er Frieden finden, glaube ich. Und den hat er bei Lexie gefunden. Das ist nur schlüssig. Sie war immer diejenige, bei der er sich am wohlsten gefühlt hatte.

    Wirklich alleine ist niemand zurück geblieben. Schöner Gedanke, dass die Geister der Verstorbenen immer irgendwie bei uns sind und wir alle irgendwann wiedersehen. Kein Abschied war für immer.

    Carolines Weg ist nun frei für Klaus, und ich bin sicher, er wird sie früher oder später zu ihm führen. Vielleicht im TO Finale? Auch das ist episch.

    Und Delena? Jaaaa, ich als alter Shipper habe es immer gewusst, dass es dieses Endgame geben wird. Ich finde im Übrigen nicht, dass es zu wenig Delena Szenen gab. Es hätte im Finale einfach nicht gepasst. Hier ging es um Stefan und sein Opfer. Mit ihm im Mittelpunkt begann es und mit ihm endet es. Und es geht um das große Ganze, den ewigen Frieden und die Liebe. Nicht nur um Delena. Mir genügt das Wissen, dass sie das erhalten haben, was sie sich wünschten: ein langes glückliches menschliches Leben miteinander. Und ich finde es schön zu wissen, dass Dämons Weg letzten Endes nicht in die Hölle führt, sondern auch in den Frieden und zu seinem Bruder. Die Angst vor der Hölle ist eben die Bürde, die er ein Leben lang tragen muss.

    Also: Danke für dieses Finale. Besser geht nicht.

  7. StefenHeld : 11 März 2017 at 08:22

    Das hat Stefen nicht verdient ! Danke, JP dass du uns Fans von Stefen so enttäuscht hast, wir wollten auch ein Happy End für ihn. Und wenn kein Happy End, dann doch ein würdigeres Begräbnis einfach nur fassungslos wie man uns das antun konnte.

  8. Anonymous : 11 März 2017 at 08:40

    Was für eine letzte Folge !
    Man war ab der ersten Sekunde emotional so mitgerissen und mir standen sofort die Tränen.
    Es ist ein trauriges Ende, aber das perfekte !
    Nicht jeder kann glücklich sein, so wie es im echten Leben auch ist.
    Es war spannend und die letzten 10 Minuten waren einfach Gänsehaut pur.
    Danke THE VAMPIRE DIARIES für diese 8 Jahre –
    Danke für Emotionen pur, tolle Charaktete die in die Geschichte eingehen werden, für Freundschaft, tolle Liebesgeschichten die nie zu kitschig wurden, auch für viel Witz und dafür dass man sich mit jedem Charakter identifizieren konnte und mit jedem durch dick und dünn ging.
    Aber wie gesagt wurde: That’s an another Story – und mit The Originals lebt der Geist von Vampire Diaries auch irgendwie weiter.

    Die beste Serie aller Zeiten (für mich) verabschiedet sich mit einem lachenden, aber auch weinenden Auge !
    Danke !

  9. Hope : 11 März 2017 at 08:40

    Den letzten Kommentar von dem Namen <> bin ich gewesen

  10. VaseaufJP : 11 März 2017 at 09:12

    Wow…bin noch geflasht u sprachlos…aber es fühlt sich gut an, bin nicht enttäuscht..und ohne vorschnelle entscheidungen zu treffen…aber ich fühle mich mich gerade zufrieden mit dem ende

    *hach ja*

  11. Verena : 11 März 2017 at 09:15

    Was für ein Finale.Von der ersten sekunde an liefen mir die Tränen.Solange hab ich bei einer Serie noch nie geheult.

    Stefan stirbt,Damon wird menschlich.Ich muss sagen,damit habe ich nicht gerechnet.Mir hat das Ende sehr gefallen.

    Ich danke für 8 tolle VD Jahre.Danke für 2 wundervolle und unveregessene deutsche Conventions,die ich erleben durfte.

    Nie wird eine Serie mich noch einmal so fesseln,so emotional mitreißen.

    DANKE DANKE DANKE

  12. Vampirella : 11 März 2017 at 09:24

    Also, je mehr ich darüber nachdenke, umso besser finde ich das Finale.

    Die beste, wichtigste und epischste Szene war das Gespräch zwischen Stefan und Elena. Ich finde es so schön, dass diesen beiden Charakteren die große epische Szene im Finale vorbehalten blieb. Mit Stefan und Elena hat alles angefangen. Diese beiden verdienen dann auch den letzten großen Moment.

    Der Schmerz ist groß, und ich kann nur sagen, dass Stefans Tod einem das Herz bricht. Aber es ist ein bittersüßer Schmerz.

    @StefanHeld: Ich verstehe die Enttäuschung. Ich hätte ihm auch so sehr ein Happy End gewünscht. Aber wie hätte es aussehen sollen? Was hättest du dir als Happy End für Stefan vorstellen können? Mich verlässt da die Vorstellungskraft. Stefan ist zweifelsohne eine tragische Figur. Jemand, der niemals Frieden gefunden hat, nie mit sich im Reinen war. Das Paket seines Lebens war zu schwer für ihn. Er ist anders als Damon. Damons Glück lag bei der Frau, die er liebte. Ohne Elena hätte er sein Glück nicht finden können, seinen Frieden niemals machen können. Aber Stefan? Elena und Caroline waren beide große Lieben – und doch waren diese Lieben nicht ausreichend für ihn, um endgültig zur Ruhe zu kommen. Unsagbar traurig, aber so ist es. Tröstlich doch, dass er mit Lexie Frieden finden konnte und irgendwann am Ende der Tage auch mit seinem Bruder vereint ist.

    Wie gesagt: Epischer Moment zwischen Elena und Stefan. Schön, wie er ihr sagt, weshalb er sich so entschieden hat: Weil er sehen konnte, dass Damon nun wieder der ist, der er mal war. Somit ist irgendwie auch Stefans Schuld beglichen. Er hatte seinen Bruder zu einem Monster gemacht, er hatte ihm ein Leben auferlegt, das dieser nicht führen wollte. Nun kann er ihm das Leben wieder zurückgeben. Damit kann Stefan seinen Frieden machen. “Er ist ein besserer Mann. Er ist der richtige Mann.”

    Wie schön, in dieser Situation die Liebe zwischen Stefan und Elena zu sehen. Auch diese ist nach wie vor stark. “Es ist, was es ist, sagt die Liebe.” Und Liebe ist nun einmal selbstlos.

    Besonders auch, wie er ihr was ins Ohr flüstert. Und ich denke noch: “Er sagt ihr jetzt doch nicht etwa, dass er sie liebt?” Das hätte ja irgendwie nicht mehr so gepasst. Und wie schön dann schließlich, dass in diesem Moment seine Worte Caroline galten.

    Besser hätte man es nicht lösen können. Stefan liebt Caroline – ehrlich und für immer. Und Elena gehört zu Damon. Und dennoch ist ein Stelena-Moment das große epische Ende – so wie es einst der Beginn war.

    Und Delena? Keine epischen Momente. Aber hey, davon hatten wir Delena-Fans genug. Die letzte Delena-Szene war schön, symbolisch und doch stark. Wie sie Hand in Hand durch die Straße laufen. Das war ja ein Symbol für ihren Weg durch das Leben. Und irgendwie schmerzlich, wie seine Hand plötzlich verschwindet, und man denkt irgendwie traurig, dass der Tod sie irgendwann doch auch trennt. Aber so ist das Leben, nicht wahr?

    Ja, ich habe auch viel geheult bei dieser Folge. Traurig, ganz sicher. So viele Menschen, die gestorben sind und keine Chance auf ein langes und glückliches Leben haben: Jenna, Vicky, Tyler, Enzo, Stefan.

    Aber wie sagt Caroline? Schmerz gehört zum Leben dazu. Sie alle lernen damit zu leben und ihren Frieden zu machen. Und was wir trotz all der Tränen sehen sind frohe Gesichter. Denn sie wissen alle nun, dass der Weg sie irgendwann wieder zusammenführen wird.

  13. Evi : 11 März 2017 at 09:28

    Ich hab sie noch nicht gesehen wann kommt die Zusammenfassung?

  14. sweetheart : 11 März 2017 at 09:50

    @Evi

    Die kommt wenn barba sie geschrieben hat. Was soll denn in letzter Zeit dieses drängen (fiel mir schon bei der letzten Folge auf). Da les ich doch vor ein paar Stunden noch, dass jemand gefragt hat ob es die nachts noch gibt. Was denkt ihr wohl wie so eine Zusammenfassung zustande kommt? Derjenige muss die Folge auch erst mal gucken und um 4 Uhr Nachts wird man das ja wohl kaum erwarten können. Und jetzt isses grad mal halb 10 und schon wieder wird gefragt. Wenn ihr keine Geduld habt, dann schaut euch doch einfach die Folge an, wie es die meisten machen. Dann schafft ihr es vielleicht sogar selbst eure ZF zu schreiben anstatt nur fordern. Die Leute die sich um diese Dinge kümmern, machen das freiwillig und ich kann mir vorstellen, dsss es für diejenigen frustrierend dieses fordern zu lesen. Und möglicherweise wär auch mal ein Dankeschön DANACH besser als VORHER zu fordern. Das würde die Schreiber sicher eher motivieren.

    @barba

    Lass dich nicht drängen, lass dir Zeit und mach das in Ruhe :-)

    So das musste ich mal loswerden, mich regt sowas einfach auf und wollt auch schon heut nacht was schreiben deswegen aber habs mir dann anders überlegt, aber jetzt hat mich das dann doch genervt.

  15. bk : 11 März 2017 at 10:00

    Wie schon woanders gepostet: EPIC!!! Meine Hochachtung vor Julie Plec (dem Cast sowieso) so ein – wie ich finde – perfektes, befriedigendes Ende hinzulegen. Und sooo viel in 45 Minuten reinzupacken. :D

    Dass es Delena geworden ist, finde ich gut, alles andere wäre nach den letzten Staffeln unlogisch gewesen. Und Stelena hatten ihren tollen Abschiedsmoment.

    Dass Stefan kein größeres Begräbnis hatte, monieren ja einige in den Foren, nun gut, als am Ende Elena und Damon sterben sieht man auch kein Begräbnis und das hätte auch in die 45 Min. nicht mehr rein gepasst. Letztendlich ist Stefan ja auch nur “etwas” eher als Damon und Elena – in Menschenjahren gerechnet – gestorben.

    Dass sie sich für die Schlussszene mit Damon und Stefan und “Hello, brother!” entschieden haben, finde ich mehr als genial und würdig.

    Hach ja, *schluchz* 8 Jahre, die ich nicht vergessen werde, die Serie wird immer einen Platz in meinem Herzen behalten.

    Nochmals Gratulation an Julie Plec und ihr Schreibtalent und Punktlandung.

  16. Alyssa : 11 März 2017 at 10:00

    Hey,
    Ich möchte zum Schluss die Möglichkeit nutzen mich bei allen Beteiligten für die schöne Zeit, die ich hier mit euch gehabt habe zu bedanken.
    Das betrifft vor allem das ganze Team dieser Seite, die immer versucht haben uns auf dem neusten Stand zu halten, aber auch die vielen netten Schreiber, mit denen ich mich lange Zeit austauschen und diskutieren konnte.
    Vampire Diaries hat lange Zeit zu meiner absoluten Lieblingsserie gehört, so dass ich abends, bevor die neuen Folgen liefen, so aufgeregt war und nicht abwarten konnte die Folge zu sehen und mich mit euch auszutauschen.
    Dies hat sich mittlerweile geändert, da die Serie meiner Meinung nach stark an Qualität verloren hat und ich mich zum Schluss regelrecht gezwungen habe die Folgen zu sehen. Die letzte Staffel habe ich somit auch nicht groß verfolgt sondern lediglich die Zusammenfassungen grob überflogen.
    Ich wurde über die Jahre hinweg, von einer regelmäßigen Schreiberin auf dieser Seite wieder zu einer stillen Leserin. Doch obwohl ich die ganzen News nicht mehr regelmäßig verfolgt habe, bin ich dem ganzen Team Dankbar, dass diese Seite weiterhin bestehen geblieben ist und immer noch viele Leute aktiv sind und gespannt das Serienfinale verfolgen.
    Ohne all diejenigen, mit denen ich mich lange Zeit ausgetauscht habe, jenen die Neuigkeiten immer sofort mit uns geteilt haben, die Interviews und Trailer übersetzt haben, dem Team, dass sich zwar Personell stark verändert hat, aber immer noch mit vollem Einsatz dabei ist damit wir die Serie miteinander genießen können, und allen anderen Schreibern, wäre diese Seite und die Serie nicht so lange Zeit Teil meines Lebens gewesen. Deshalb fällt mir der Abschied von dieser Serie und auch der Seite besonders schwer, auch wenn ich weiß, dass es besser ist als unnötiges in die Länge gezogen werden.
    Auch wenn ich das Serienfinale nicht gesehen habe und es vermutlich auch erst bei der deutschen Erstausstrahlung sehen werde, hoffe ich es ist zufriedenstellend und ein würdiger Abschluss für eine, für mich, ganz besondere Serie.
    Ich nutze diesen letzten Moment hier um DANKE zu sagen, an die, die diese Seite aktiv gehalten haben und damit dazu beigetragen haben, dass ich mich hier immer wohl gefühlt habe und ganz besonders bei meinen aller ersten Kommentar total Willkommen gefühlt habe.
    Ich drücke allen, die die Folge noch nicht gesehen habe die Daumen, dass das Ende so wird wie ihr es euch wünscht. Allen anderen, viel Spaß beim weiteren austauschen über die Folge. Vielleicht ließt man sich auf der TO Seite noch einmal.
    Genießt die letzte Zeit, um sich über das Finale austauschen, bis es, so traurig es auch klingt, nichts mehr zum schreiben gibt.
    Lebt Wohl und Vielen Dank für alles.

  17. Angi : 11 März 2017 at 10:06

    Was für ein episches Ende.. ich komm immernoch nicht drauf klar. Es ist so schön. Doch auch traurig, dass Stefan sich für alle geopfert hat. Mit ihm hat alles begonnen und sozusagen auch geendet. Das Finale lässt mich an alles zurückdenken, was jemals bei Vampire Diaries passiert ist. Man war ein Teil davon. Man hat jedes Gefühl mitgefühlt mit jedem Charakter. Schade, dass das jetzt zuende ist. Danke für diese unglaublich tolle Serie. TVDForever!

  18. Evi : 11 März 2017 at 10:26

    @sweetheart
    Es tut mir leid aber wenn ich könnte würde ich mir sie anschauen.
    Das sollte nicht so rüberkommen wie eine direkte Bedrängnis. Sondern ich habe lediglich eine Frage gestellt. Und fragen wird jawohl erlaubt sein!

  19. Evi : 11 März 2017 at 10:27

    Im übrigen habe ich mich immer bedankt.

  20. honey : 11 März 2017 at 10:28

    Für mich ist das Ende inhaltlich bzw. vom Ergebnis her schön und stimmig, aber dramaturgisch – na ja. Es ging alles viel zu schnell, um wirklich mitzufühlen; während der gesamten Episode kam bei mir kaum Spannung auf. Da wurde einfach zuviel reingepackt (wie auch sonst, es musste ja auf einmal alles zum Abschluss gebracht werden), da hätte eine Doppelfolge wirklich gutgetan statt dem TVD forever.
    Allerdings in der einen Szene, in der Bonnie mit dem Höllenfeuer ringt, Enzo ihr Mut macht und dann Grams und die anderen Bennett-Hexen erscheinen, da kamen mir wirklich die Tränen. Bonnie endlich wieder stark, als Frau und als Hexe. Und wirklich alleine ist sie nicht (mehr), da sie über den Tod hinaus die Verbindung zu sowohl Enzo als auch ihrer Hexenverwandtschaft hat.
    Ganz am Ende dann ein Hinweis auf ein bald mögliches Crossover mit TO, Hoffnung auf Klaroline, vielleicht besucht ja auch Hope bald die neue Hexenschule…

  21. Vampirella : 11 März 2017 at 10:29

    @ Sweetheart: Zu deiner Frage, wie Bonnie es geschafft hat, den Fluch zu brechen …

    Ich habe es so verstanden, dass sie nun zu einer großen Hexe geworden ist. Wie sie zu Elena sagt: “Es hat zwar etwas gedauert, aber jetzt habe ich das mit der Hexen-Sache raus.” Sie hat ihre Macht erkannt. Und sie hat die Kräfte der übrigen Bennett-Hexen. Damit ist sie wahrscheinlich stärker als Kai. Sie hat zu ihrer Größe gefunden, und Kai ist nun einmal auch nicht der unbesiegbare Hexenmeister, für den er sich gehalten hat. Sonst säße er ja nicht wieder in Prison World.

  22. Hope : 11 März 2017 at 10:38

    Für mich waren die stärksten Szenen dieser Folge:
    Bonnie & die Bennet-Hexen und das Gespräch zwischen Elena und Stefan
    Der Rest war auch perfekt, aber bei diesen Szenen hatte ich Gänsehaut

  23. Ela : 11 März 2017 at 10:42

    Ich möchte mich zum Schluss als Lesende für die tolle Seite bedanken. Es gab keine vergleichbare Seite. Ich bin mit dem Ende zufrieden. Die Erklärung mit Bonnie von Vampirella finde ich sehr schön und schlüssig. Ich bin ja auch TO Fan und froh dass es dort noch mal weiter geht.

  24. KrissB : 11 März 2017 at 10:51

    Ich habe das Finale leider noch nicht gesehen aber wollte den Moment nutzen um mich bei allen Beteiligten dieser Seite bedanken! Die Letzten acht Jahre mit dieser Serie waren super aber Vampirediaries-news hat das Ganze noch besser gemacht. Ich war zwar hauptsächlich eine stille Leserin aber ich habe mich immer riesig auf die Zusammenfassungen, News usw. gefreut. Also DANKE an alle Schreiber und Beteiligten!!! Ohne euch wären die acht Jahre nur halb so schön gewesen!!!
    Werde das Alles sehr vermissen. Liebe Grüße

  25. bk : 11 März 2017 at 11:22

    Stimmt, danke an die Betreiber dieser Seite und allen Schreiberlingen. :-*

  26. Marcel : 11 März 2017 at 11:41

    Als noch die erste Staffel in den USA lief, war ich ständig hier anzutreffen, ich glaube als einziger Kerl. :D
    Ich denke zum Ende dieser großartigen Serie, kann ich noch einmal einen letzten Kommentar hier abgeben.
    Was für eine unglaubliche Reise!
    Ich wünsche euch allen alles Glück dieser Welt, und lasst euch nicht beißen. :)

  27. Zerabera : 11 März 2017 at 11:50

    Danke an die Macher der seite, die schreiberlinge, den cast und alle anderen! Its been a hell of a ride :))
    Zu der Folge selbst schreibe ich etwas, nachdem ich sie nochmal gesehen habe.
    Zu Sweeti: hatte es so verstanden, dass der Fluch gebrochen ist, da Bonnie ja tot war und wieder belebt wurde. Bis später

  28. Reddeviline : 11 März 2017 at 11:54

    Barbara vielen Dank das du diese Website am Leben erhalten hast – bis zum bitteren Ende. Auch wenn ich eine lange Pause eingelegt habe. Du bist der Grund dafür, dass ich so viele tolle Menschen kennen gelernt habe und diese immer noch Teil meines Lebens sind. Y – H – N. Und am Ende hat uns das alle noch einmal zusammen geführt. Danke.

  29. MsNati : 11 März 2017 at 12:05

    Ach, ich weiß noch nicht, was ich vom Finale halte. Insgesamt habe ich viel geheult, aber das war klar. Allerdings bin ich von vielen Entscheidungen und Ausführungen in der Folge leider enttäuscht. Das Beste für mich war Defan. Die beiden sind meiner Meinung nach das Herz der Show gewesen und das hat diese Folge noch einmal bewiesen. Werde die Folge noch einmal sehen und mir dann hier eine Meinung machen.

    #TVDforever

  30. Magenta : 11 März 2017 at 12:12

    Ich kann mich Vampirella (11 März 2017 at 08:16) nur anschließen: Das war tatsächlich ein gutes und würdiges Ende! Ein Ende, dass viele von uns schon in ähnlicher Weise im Kopf durchgespielt haben. Allerdings hätte ich nicht für möglich gehalten, dass sie es so rund und glaubwürdig rüber bringen.

    Es ist wirklich erstaunlich, was man in dieser kurzen Zeit alles in die Folge reingebracht hat, ohne dass man einen Bilderkollaps bekommen hat. Das war meine größte Sorge und hat sich für mich jedenfalls nicht bestätigt.

    Eine zweite Sorge war, dass die Szene zwischen Damon und Stefan zu kitschig wird und Stefan als Märtyrer stirbt. Stefan ist zwar gestorben, aber sie haben es weniger als Märtyrertum, sondern mehr als einzige sinnvolle Entscheidung für ihn dargestellt. Dass er zusammen mit Katherine “geht” ist auch gelungen. Katherine hat ihr ganzes Gift im Grunde wegen ihrer Liebe zu Stefan versprüht und Stefan ist derjenige, welcher sie endgültig zum Schweigen bringt. Er hat seinen Frieden, den er von Anfang an gesucht hat, endlich gefunden. So erzählt eine runde Sache und das war es wohl, was JP und KW von Anfang an im Kopf hatten als Ende. Und vielleicht ist es manchen ein Trost: Stefan ist nunmal der Held der Geschichte und Helden müssen immer verzichten, auch auf die Frau ihres Herzens…

    Delena war für mich auch vollkommen in Ordnung. Es ging eben nicht um die beiden, sondern um alle, da können die nicht Minuten lang vor der Kamera rumknutschen^^ Aber ein wenig mehr Mühe hätten sie sich schon geben können beim ersten Aufeinandertreffen. Bei dem Kuss hat ich eher Sorgen, dass sie sich gegenseitig die Zähne einschlagen, ein wenig mehr Gefühl hätte nicht geschadet. Aber das wird wohl auch an Ian und Nina liegen. Ist halt schon seltsam, als Ex-Paar, denk ich mal. Überzeugt hat mich die Szene jedenfalls weniger.

    Lustig fand ich auch, dass Elenas Handschrift irgendwie der eines Schulkindes gleicht, sehr interessant *lach*

    Genial und wirklich episch, wie gewünscht, Bonnies Auftritt! Hat mich sehr gefreut, dass sie endlich ihre wahre Größe erkannt und auch akzeptiert hat, dass es noch nicht an der Zeit ist für sie, zu sterben.

    Genial auch Stefans Satz an Lexie, den er ihr zurückserviert: It was epic!

    Schön die Szene, zwischen Stefan und Elena und ebenfalls wie gewünscht, eine der letzten Szenen. Dass die allerletzte Szene den Brüdern bzw. eigentlich ja Stefan gewidmet ist, der sehr erleichtert und glücklich ist, seinen Bruder wieder zu sehen, fand ich auch sehr befriedigend.

    Caroline ist auch nicht verloren, sie wird noch ewig leben und höchstwahrscheinlich in TO auf Klaus treffen. Das lässt doch auf Spaß hoffen.

    Wirklich, Hut ab! Die Serie hat mir nach dem Weggang von Elena wenig Spaß gemacht, aber der Abschluss war vollkommen befriedigend und passend!

  31. Evi : 11 März 2017 at 12:28

    Ich konnte nur Ausschnitte sehen. Deshalb frag ich mich warum elena ihre Familie und Damon seinen Bruder wiedergesehen hat. Bin leider im englisch nicht so der Held.

  32. Hope : 11 März 2017 at 12:53

    @Evi
    Die hat sie in der sogenannten “After life” Welt gesehen.
    So wie es Bonnie mit Enzo die ganze Zeit gemacht hat.
    Also so habe ich das verstanden :)
    Aber das wird bestimmt in der Zusammenfassung gut erklärt werden

  33. katherine_fan : 11 März 2017 at 12:57

    Also mir hat die Folge super gefallen :D Nur der Wehmutstropfen, dass es jetzt vorbei ist bleibt und lässt einen Beigeschmack. Aber es war wirklich ein Super Ende. Finde es auch gut, dass es bei Delena geblieben ist und nicht doch in den letzten Minuten Stelena. Das Stefan jetzt gestorben ist find ich auch passend. Ich glaube er hat jetzt seinen Seelenfrieden erlangt und konnte seine Fehler wiedergutmachen. Wirklich schÖnes Ende :) Auch, dass viele Tote wieder zu sehen waren. Meine Favoriten waren Jo wie sie Alaric und ihre Kinder beobachtet hat (was eigentlich mehr als traurig ist, ihr Babies aufwachsen zu sehen und nicht bei ihnen zu sein ((verflucht seis du Kai in deiner Prison World)) und 2ter Favorit Lexie, die mit Stefans geliebtem Old timer im Afterlife auf ihn wartet :D

    Was ich mir noch gewünscht hätte, auch wenn es so wie es war besser war:
    -Mehr Katherine Szenen
    -Katherine Flashback als sie in der Hölle angekommen ist und verhandelt hat etc (wäre nice gewesen das zu sehen)
    -Und mein absoluter Wunsch wäre gewesen, dass man auch sieht das Katherine im Ende ihr Glück gefunden hat und Nadja (ihre Tochter) auf sie gewartet hat. Irgendwo muss Kat ja nach ihrem Abgang gelandet sein :P

  34. Vampirella : 11 März 2017 at 12:57

    @ zerabera: Ich denke nicht, dass Elena wieder aufgewacht ist, weil Bonnie kurz tot war. Das sollten wir nur denken, als “Elena” plötzlich bei den Salvatores stand. Aber stellte sich ja heraus, dass es Katherine war. Elena ist ja erst einige Zeit danach wieder aufgewacht.

    Bonnie und Stefan konnten Elena wohl sehen, weil sie auf der Schwelle zwischen Leben und Tod waren. Irgendwo dort war Elena ja die ganze Zeit. Bonnie ging dann zurück ins Leben, Stefan in den Tod. Wäre Bonnie endgültig gestorben, wäre Elena aufgewacht.

    Nein, ich denke einfach es ist, wie Bonnie sagte: Sie hat das Hexen einfach raus. ;) Sie ist nun mächtiger und selbstbewusster als je zuvor und zaubert den guten Kai in Grund und Boden. Der hat sich und seine Zaubersprüche ja doch sehr überschätzt.

    @ Magenta: Ich glaube nicht, dass der verhaltene Kuss zwischen Elena und Damon wegen Ian und Nina war. Den berühmten Rain Kiss haben sie auch nach ihrer Trennung gedreht. Sie sind beide sehr professionell, sie konnten epische Liebe auch gut rüberbringen, als er schon mit Nikki zusammen war. Ich denke, die Szene fiel so knapp aus, weil es eben hier nicht mehr um deren Leidenschaft ging. Es war Stefans Beerdigung. Es hätte auch nicht gepasst.

    @Evi: Es ging am Ende darum, dass man eigentlich mit positiven Blick in die Zukunft schauen konnte. Eigentlich war alles ja unendlich traurig. So viele sind gestorben, so viele blieben alleine zurück. Aber es wurde zum Schluss eben Wert darauf gelegt, dass Liebe das Leben überdauert.

    Es gab dazu zwei wichtige Gespräche. Einmal Damon und Caroline in der Gruft, Sinngemäß, aus meinem Gedächtnis heraus etwa so:

    D: “Glaubst du, es gibt ihn?”
    C: “Was, den Frieden? … Ja, das tue ich!… Wir werden ihn wiedersehen.”
    D: “DU wirst ihn wiedersehen. Ich gehe in die andere Richtung. Mein Bruder hat die Hölle für mich wiedereröffnet.”
    C: “Sei dir da mal nicht so sicher.”

    (Übrigens auch eine tolle Szene zwischen Damon und Caroline. Versöhnlich. Auch hier ein guter Abschluss.

    Zweites Zitat kommt von Elena am Ende, in dem sie beschreibt, dass Damon während ihres gemeinsamen, langen und glücklichen Lebens immer Angst hatte, er würde seinen Bruder nie wiedersehen und dass er niemals Frieden finden würde.

    Und dann sagt sie, dass sie eben weiß, dass es den Frieden gibt und dass er in allem existiere, was uns lieb und teuer wäre.

    Und dann sagt sie in etwa: “DAS ist das Versprechen des Friedens: Dass wir irgendwann, nach einem langen Leben, einander wiederfinden.”

    Daher ist es auch klar, dass sie am Ende ihres Lebensweges Damons Hand loslässt bzw. er verschwindet und beide das finden, was sie eben im Leben loslassen mussten. Sie wurden beide belohnt und können nun Frieden finden, indem sie ihre Lieben wiedersehen.

    Unendlich schön, die letzte Szene: “Hello Brother”

    Elena hat am Schluss erläutert, dass

  35. ildue : 11 März 2017 at 12:58

    Sie sehen Ihren liebsten nach einem gemeinsamen menschlichen Lebens im Himmel oder wo auch immer wieder…..

  36. Vampirella : 11 März 2017 at 13:01

    Ups, der letzte halbe Satz ist irgenwie darein gekommen. Also, nach “Hello Brother” war ich eigentlich fertig. :)

  37. Jessout : 11 März 2017 at 13:15

    Huhu @all
    ich habe die letzten 2 Staffeln übersprungen und jetzt nur die letzte Folge angeschaut.
    Was soll ich sagen? Ich habe gestern nicht daran geglaubt, dass JP und KW es schaffen auch mich zu überzeugen mit ihrem epischen Finale.

    Sie haben es!! Aber so was von! Ich hatte beim Schauen mehrfach Tränen in den Augen und bin. begeistert, wie sie jedem einzelnen Charakter gerecht wurden.

    Als ehemaliger mega Damon, Elena und Delana-Fan bin ich auch mit den Szenen der beiden zufrieden. Mir haben die Szenen gefallen und sie haben mir voll und ganz gereicht….ein super happy Damon hätte für mich nicht gepasst – schließlich stand nie außer Frage, dass Stefan die erste Person auf seiner Short-List war.

    Ich fand es absolut toll, dass alle Charaktere ihre Zeit bekommen haben und sehr schön gemacht, wie alle bereits gestorbenen Charaktere, um die wir auch getrauert hatten, wieder eingeblendet wurden……

    Die letzte Szene ‘Hello Brother’ war für mich der Full-Circle!

    Hut ab für diese Leistung!!

    Anmerkung: ich wollte eigentlich nie dass einer der beiden. Brüder alleine stirbt, entweder beide oder keiner… aber die Umsetzung von Stefans Tod und das Treffen mit Lexi und der lachende glückliche Stefan in diesem Moment – sie hätten es nicht besser schreiben können.

    Auch hier nochmal vielen lieben Dank an das VDN-Team für diese Seite – super gerne werde ich ich an die Zeiten hier erinnern.

    *Prost auf 8 Jahre TVD*

  38. Schini : 11 März 2017 at 13:44

    Hallo.
    Habe gerade die Folge geguckt. Habe nen Nervenzusammenbruch, ich werde niemals bei nem Ende einer Serie so viel heulen wie jetzt.
    Ich finde allgemein zum Ende der Serie wird es immer öder. Hatte Angst das das Finale nicht gut wird. Es ist dann einfach schade wenn so eine gute Serie, die mich einfach fast 8 Jahre begleitet dann ein doofen Abschluss hat. Hat sie aber nicht. Natürlich gibt es Dinge wo ich sage so kann das nicht enden das geht nicht das ist zu deprimiert und das ist ein doofes Ende. Aber so wie es jz war, war es gut. Ich bin zufrieden.
    Alles begann mit Kathrine und alles endete mit Kathrine.

  39. Joshi : 11 März 2017 at 13:52

    Ein sehr komisches Ende… wenn Stefan tot ist und Damon am Ende bei ihm ist, muss ja Damon auch tot sein, oder nicht? Und was war mit Elena? Warum hat sie ihre Familie denn auf einmal gesehen :o

  40. Hope : 11 März 2017 at 13:56

    @Joshi
    Nachdenken und dann verstehst du es.
    Es ist alles logisch zu Ende gebracht worden

  41. Nobody : 11 März 2017 at 14:17

    @Joshi, weil Damon und Elena beide gestorben sind und dann im Jenseits ihre lieben Verwandten wieder gesehen haben.

    @ALL….WOW, was für eine Folge!!! Wahrscheinlich wie viele hier, musste auch ich weinen.

    Hier meine Gedanken dazu:

    DELENA-Endgame…JAAAAAAAA!!! Genau wie ich es mir immer gewünscht habe, dass die beiden Endgame sind! ABER…was ich gerne gesehen hätte, wenn schon die Rede davon war, dass sie gemeinsam ein langes und glückliches Leben geführt haben…ich hätte sie dann auch gerne als alte Menschen gesehen! Und man hat zwar anhand dessen, dass ihr Ring an der Hand zu sehen war, erkennen können, dass Damon und Elena wohl geheiratet haben. Schade fand ich aber, dass es wohl keine Kinder (und Enkelkinder) gab. Das wäre das perfekte Ende für Delena meiner Meinung nach gewesen…denn Elena wünschte sich ja immer eine Familie, also Kinder. Eine solche Szene die Beiden mit ihren Kindern und Enkelkinder wenn sie alt und grau sind, wäre so schön gewesen. Und vielleicht auch, dass man sie – nachdem sie ihre lieben Verwandten wieder gesehen haben – zusammen Hand in Hand weglaufen sieht oder einfach alle zusammen kommen mit Stefan und Elena´s Familie.

    Der Abschied zwischen Damon und Stefan als sie “Ich liebe Dich” sagten…so habe ich mir das gewünscht! Und auch am Schluss mit “Hello Brother” was für eine tolle Szene!!! Es ist schön, dass in mehreren Szenen die Liebe und tiefe Bindung der Brüder rüberkam…auch als Damon und Caroline an Stefan´s Grab standen (war auch eine tolle Szene zu sehen, wie verbunden Damon und Caroline in dem Moment waren…hat mir sehr gut gefallen!)

    Der Abschied zwischen Stefan und Elena war so traurig und ja..EPIC!!! Stefan hat in diesem Moment so viel Größe gezeigt und die Szene war einfach nur schön, traurig und wundervoll. Es wurde nochmal klar, wie viel Elena ihm bedeutet hat. Aber auch Caroline! Und ich fand soooo toll, dass Lexi auf ihn gewartet hat. Ich habe Lexi immer so sehr gemocht. Und nun hat er seinen Frieden und Wiedergutmachung.

    Was mich als Katherine-Hasser ja richtig gefreut und schadenfroh gestimmt hat, war das ausgerechnet ihre große Liebe Stefan sie in den Tod gerissen hat und sich gegen sie für Damon und Elena entschieden hat. Ich dachte mir dann nur, dass es ausgerechent Stefan ist und nicht Damon hat sie mehr als verdient als Strafe…ausgerechnet der Mann um den sich für sie alles gedreht hat, beendet ihr Leben / Teufel-Dasein. Klasse!!!

    Schade fand ich aber, dass Bonnie Enzo dann wohl nicht mehr sehen / hören konnte. Aber vielleicht sollte das so sein, damit sie nach vorne schauen kann. Nur die Frage wäre, was wurde aus ihr?

    Schade das man keine Szene gesehen hat, wer – als Elena und Damon dann tot waren (kam übrigens so rüber als seien sie fast gleichzeitig gestorben) – noch lebte?!? Lebten Ric und Bonnie oder Matt vielleicht immer noch?

    Alles in allem bin ich vor allem mit dem Delena-Endgame super happy und ich fand toll, wie sie Szenen aus der 1. Folge in diese letzte Folge einbauten (Friedhof, Hello Brother, High School, etc.)

    Und ich denke, dass Caroline vielleicht in TO zu sehen sein wird? Mit Klaus? Wobei ich mir die beiden nach wie vor nicht zusammen vorstellen kann….schon gar nicht mehr jetzt nachdem sie mit Stefan zusammen war, was für mich eindeutig besser passte!

    Auf jeden Fall ist es unglaublich, dass TVD nun vorbei ist:-( Ich habe die Serie geliebt und immer mitgefiebert, mich mitaufgeregt, geweint, geflucht, etc. Ich weiss noch wie sauer ich nach dem Finale der Staffel 3 war:-(
    Irgendwie fühlte man sich immer noch so jung durch die Serie (ich darf das sagen, bin schon über 40;-) Ich fühlte mich teilweise wie ein Teenager und jetzt muss ich erwachsen werden?!?….fühlt sich seltsam an:-)

    Auch fand ich die Seite toll, wenn ich auch mehr mitgelesen als geschrieben habe. Aber ich fand diesen regen Austausch toll und zu sehen, wie die Serie so viele Menschen in ihren Bann gezogen hat. Vielen Dank an alle und vor allem an die Betreiber der Seite…danke für all Eure Mühe! Ich hoffe, die Seite bleibt dennoch weiterhin bestehen, damit man manchmal alte Texte lesen kann um in Erinnerung zu schwelgen;-)

  42. katherine_fan : 11 März 2017 at 14:20

    Btw: Ich hatte mir zwar ein bisschen mehr von Katherine erwartet, als das was sie heute gebietet hat. Natürlich ist sie als Mensch gestorben und hätte jetzt keinen epischen Vampirfight mit irgendjemandem anfangen können aber sie ist immer nur “getÖtet” worden und hat geredet. Es war natürlich auch deswegen, weil alles in einer Folge passen musste. Deswegen wäre ein 2H Special meiner Meinung nach besser gewesen und nicht so eine Review-Folge.

    Trotzdem bin ich wie gesagt mit der ganzen Folge zufrieden :D

  43. Kate : 11 März 2017 at 14:26

    Super Folge. Bin mit dem Ende sehr zufrieden. Frieden für alle. Runder Abschluss.
    Hätte mir nur mit Jer oder Tyler eine längere scene gewünscht. Und auch wenn Carolin Stefan für immer liebt, hoffe ich auf eine Beziehung zu Klaus. Für die Ewigkeit können Sie sich ja dann wieder trennen… ;-)

  44. Ohana13 : 11 März 2017 at 14:29

    Tränen in den Augen!
    Ein wirklich episches Ende was für uns die Serie einzigartig abschließt. Alle waren da und das ist einfach traumhaft. Ich könnte die ganze Zeit weinen. Diese Folge ist so voller Emotionen. Ich hab mir so gewünscht, dass Enzo wieder zu Bonnie kommt, aber auch wenn er nicht wieder zurück ins Leben gekommen ist, ist er da, so wie alle anderen auch immer und überall und eine schönere Message konnte uns unsere TVD Family in der letzten Folge doch gar nicht geben oder?
    Wir sind erst sehr spät zu TVD gekommen verhältnismäßig aber TVD wurde für mich zu einer Serie, die mich begleitet hat, mir jemanden gegeben hat mit dem ich gelitten, geweint und mich gefreut habe, Bon und die mir gezeigt hat, was Freundschaft ist und wie sie sein kann. Danke für 8 Jahre, wo wir lachen, weinen und schreien konnten, wo wir vor Wut ausgerastet sind oder vor Freude und Glück in die Luft gesprungen sind. Da bleibt nur noch eins zu sagen TVD Thank you and goodbye.

    Damon wir werden immer an dich denken, wenn wir ein Glas Bourbon in der Hand haben. Du hast uns gezeigt, dass Familie immer zu erst kommt.
    Bonnie durch dich werden wir die Magie in uns immer wieder finden, um die Menschen, die wir lieben immer an erste Stelle zu stellen und zu beschützen.
    Caroline durch dich haben wir gelernt, dass wir viel mehr sein können als eine Person und dass wir nie allein sind.
    Enzo du hast uns gezeigt, was es bedeutet jemanden so zu lieben, dass wir ihn/sie bedingungslos an erste Stelle stellen.
    Stefan du hast uns gelehrt auf unsere Familie zu achten und unsere Geschwister nie allein zu lassen.
    Alaric du hast uns beigebracht, dass Eltern alles für Ihre Kinder opfern.
    Und Matt du hast uns daran erinnert den Menschen in uns nie zu vergessen.
    Danke Julie danke Kevin danke an die Crew, den Cast und alle Charaktere und Mitglieder der TVD Familie ihr habt die Serie zu dem gemacht, was sie war, ist und bleibt und uns Fans mitleben lassen, sodass ein kleiner Teil von eurem Leben in unseres einfließen konnte.

  45. barbabella : 11 März 2017 at 15:12

    @ sweety
    ;)) ich hab sehr an mir gearbeitet, um das nicht auch heute morgen zu schreiben ;)

    @ Evi
    Sorry, aber bei mir hast du den gleichen Eindruck erregt wie bei sweety. Und das schon in den letzten Wochen mehrfach. Da wir aber jetzt die letzte Folge haben, habe ich nichts gesagt. Auch wenns mir manchmal schwer fiel es mir zu verkneifen ;) Manchmal ist es nicht die Sache selbst, sondern die Formulierung, die den Unterschied macht ;)))

  46. Saarkind : 11 März 2017 at 16:30

    Neutral betrachtet, ist das Finale wohl gelungen, da die Writer die Plotlinien der Hauptfiguren mehr oder weniger solide abgeschlossen haben.

    Damons Pauluswerdung ist endgültig vollendet. Er und Elena leben, bis dass der Tod sie scheidet, zusammen. Bonnie ist die Superhexe, die gegen das Böse in der Welt benötigt wird. Alaric und Matt erhalten neue Lebensaufgaben. Für Caroline steht die Tür zu “The Originals” sperrangelweit offen… und Stefan macht seinem Namen (“Erretter”) alle Ehre. Mit ihm (und seinem Tagebucheintrag) fing alles an, mit hat alles geendet. Außerdem hat Lexi mit seinem Porsche auf ihn gewartet. Als Bonus gab’s ein Wiedersehen mit vielen liebgewonnenen Charakteren… und ein letztes ‘Hello, brother!’. Heißa-popeia-hopp-sassa!

    Doch für Katherine-Fans war diese Episode einfach nur ####. Ihr Auftritt war schlimmer, als ich es mir hätte vorstellen können. Von einem ambivalenten Charakter mit faszinierender Bandbreite zur Psycho-Tussi vom Dienst und nach-Belieben-erdolchbaren Witzfigur. Danke, Julie Plec, dass du eine großartige Figur zum Wohle des Serienabschlusses demontiert hast.

  47. Magenta : 11 März 2017 at 16:30

    @Vampirella :
    11 März 2017 at 12:57

    Du, keine Ahnung, woran das genau lag, man kann ja nur (für sich) spekulieren. Klar hast du recht, das sind Schauspieler und es wäre das Mindeste, zu verlangen, dass man privates nicht herausliest aus ihren gemeinsamen Szenen. Fakt ist, es hat mich nicht vom Hocker gerissen bei dem “Zusammenknall” zwischen Damon und Elena. Zu wenig Gefühl…

  48. Magenta : 11 März 2017 at 16:42

    @Vampirella :
    11 März 2017 at 12:57

    Im Übrigen, auch wenn ich gleich Gefahr laufe, von allen Seiten gesteinigt zu werden, finde ich auch nicht, dass alle Schauspieler permanent hervorragende Leistungen abgeliefert haben. Es gab durchaus auch mal Szenen, wo ich echt lachen musste, weil ich mehr die Bemühung der Rolle gesehen habe als den Charakter, der dargestellt werden sollte. Gerade bei Ian – und Damon ist eindeutig mein liebster Charakter – war für mich nicht immer alles super überzeugend rübergebracht.
    Damit meine ich nicht, dass es einfach wäre, ich bin die letzte, die sich dazu in der Lage sehen würde.

    Ich liebe diese Serie, sie hat mich die letzten Jahre begleitet, auch wenn ich nicht immer inhaltlich damit zufrieden war. Aber ich trenne meine Liebe dazu, was die schauspielerische Leistung angeht…

  49. Evi : 11 März 2017 at 17:00

    @barbabella
    Nochmal es tut mir wirklich leid das es den Anschein erweckt hat einer Forderung. Ich kann die Serie leider nur Ausschnittweise auf meinem Handy sehen. Und genau wie jeder hier ist und war tierisch aufgeregt. Also bitte ich nochmal um Entschuldigung.

  50. Zerabera : 11 März 2017 at 17:22

    @vampirella: nach dem zweiten mal schauen, hab ich das mitbekommen-ist mir beim ersten mal unter gegangen ;)

    Fand die Folge wunder-, wunderschön!! Es ist ein rundes, schönes, abgeschlossenes Ende, was aber auch Möglichkeiten für Spin-offs offen lässt oder den ein oder anderen Besuch in New Orleans :)))) für unser Liebesdreieck ist es abgeschlossen, aber sehr zufriedenstellend, es lässt einen weinen, aber gleichzeitig lächeln, weil man weiß, dass es ihnen gut geht. Es ist also tausendprozent bitter-sweet!

    Ich verstehe alle, denen es etwas zu wenig Delena war, doch es waren eben nur 44 min für alles zur Verfügung und einiges ist wohl dem Cutten zum Opfer gefallen-so sollte es z.b. einen Heiratsantrag von Damon geben. So zeigte es eine eher erwachsene Beziehung und das sie sich nicht zuu sehr um den Hals fallen, zollt auch Stefan-immerhin haben sie ihn beerdigt.

    Ich fand es sehr gelungen und freue mich auf viele ungezeigte Szenen, Backstagestorys auf der DVD und evtl. einige beantwortete momentan noch offene Fragen in Interviews in den nächsten Tagen sowie das der Austausch hier noch etwas weiter geht

  51. barbabella : 11 März 2017 at 17:22

    @ Evi

    Gar kein Problem ;)

    Schau doch mal bei c*hatandfun (* muss weg) vorbei, da kannst du die Folge jederzeit komplett sehen. Bis es dort mit deutschen Untertiteln ist, dauert es allerdings meist so eine Woche.

  52. Vampirella : 11 März 2017 at 17:35

    @ Magenta: Ich hab mit dir doch gar nicht über die schauspielerische Leistung diskutiert. Ich meinte nur, für mich machte es Sinn, dass das Delena Wiedersehen eher verhalten war. Leidenschaft und Herzschmerz und Gefühl hätte angesichts Stefans Tod nicht gepasst. Ich denke wirklich, das war Absicht und beruhte nicht auf der privaten Beziehung Ian/Nina.

    @ Nobody: Wer sagt, dass Damon und Elena keine Kinder hatten? Es wäre gut möglich. Wir erfahren halt nichts darüber, wie ihr Leben war. Nur, dass es lang und glücklich war, und dass Sie es gemeinsam verbracht haben. Mehr hätte in die Finalfolge echt nicht gepasst. Und das alles zu sehen, Hochzeit, Kinder etc. hmmmm Weiß nicht, ob das so gut gewesen wäre. Hätte schnell zu kitschig werden können. Und der Fokus lag bei dieser Folge einfach nicht auf Delena.

    Das einzige, was mich gestört hat: In der letzten Szene, als Damon an die Tür klopft, sitzt Stefan alleine und verlassen da. Und er öffnet Damon und sieht immer noch so traurig aus. Irgendwie würde ich mir einen Stefan, der seinen Frieden gefunden hat, anders vorstellen. Mit einem Bourbon in der Hand, Bon Jovi im Hintergrund und einem breiten Grinsen im Gesicht. ;)

  53. Hope : 11 März 2017 at 17:46

    Es wurde ja gesagt – but this is the beginning of another story –
    Zweifellos war das eine Anspielung an The Originals, aber ich habe mir gedacht, dass das für TO weitere Staffeln bedeuten würde, denn mit nur 13 Folgen in Staffel 4 würde dieses “beginning” nicht passen.
    Wer meint auch, dass das eine versteckte Ankündigung auf weitere Staffeln war??

  54. Nobody : 11 März 2017 at 17:48

    @ Vampirella…falls sie Kinder hatten, hätte es aber Sinn gemacht/ wäre schön gewesen, dies wenigstens in einer kurzen Sequenz zu zeigen

  55. barbabella : 11 März 2017 at 17:50

    @ Vampirella

    Naja, auch dieses Defan-Wiedersehen ist ja irgendwie bittersweet. Immerhin bedurfte es dazu Damons Tod. Vielleicht ist Stefan auch einfach nur deswegen ein bisschen melancholisch. Ich frage mich überhaupt, ob man sich dieses “Frieden finden” so vorstellen muss, dass die Charaktere sich wirklich wiedrfinden. Also dere Seelen, Essenz, Erinnerungen oder was weiß ich. Oder ob es nicht vielmehr so ist, dass jeder seinen eigenen Frieden findet. Stefan ist glücklich mit Lexi. Da sich nichts verändert und man sich selbst auch nicht mehr verändet, bleibt man in dieser Wituation ewig glücklich ohne etwas anderes zu vermissen. Während der Stefan ins Damons Friedensfindung der ist, den er sich vorstellt. Ein zufriedener STefan, der auf ihn wartet. Klingt vielleicht weit hergeholt, aber die Alternative wäre, dass diese “Seelen” auch ihre Räume verändern, sich mit anderen treffen können etc. Also ein richtiges Leben führen, in dem sie sich dann logischerweise auch verändern könnten. Logischerweise könnten sie dann auch unglücklich werden. Anders gefragt: Wenn Damon STefan trifft, kann er sich dann von dort aus auch bewegen, um Elena zu treffen oder Bonnie?

    Lach, okay, jetzt hab ich wahrschenlich nicht nur mich verwirrt ;))

  56. Magenta : 11 März 2017 at 17:51

    @Vampirella :
    11 März 2017 at 17:35

    Hm sorry, das kam vllt heftiger rüber als es gemeint war ohne smiley etc. mit dem “im übrigen”. Ich hab nur meine Gedanken mitgeteilt, ist ja thematisch passend. Man spricht ja miteinander^^

    Also mich stört ja nicht, dass sie verhalten gezeigt wurden, das passt ja auch anders gar nicht zur Finalfolge, wie ich oben schon geschrieben hatte. Mir fehlte das Gefühl, das kam einfach nicht an. Nicht, weil sie zu wenig von ihnen gezeigt haben, sondern weil das für mich ausgesehen hat, als würden zwei Kurzsichtige zueinander hinsteuern und in der Mitte aufeinander krachen^^

    Aber egal, ich bin ja alles in allem zufrieden! Mehr als ich mir erhofft hatte…

  57. barbabella : 11 März 2017 at 17:52

    @ Hope

    Ich könnte mir eher vorstellen, dass das die Möglichkeit für ein Spinnoff offen halten soll. Davon abgesehen könnte Caroline natürlich auch mal einen Besuch in NO machen ;))

  58. Magenta : 11 März 2017 at 18:02

    @Nobody :
    11 März 2017 at 17:48

    Also ich bin beim Schauen ganz naiv einfach davon ausgegangen, dass Delena zu Lebzeiten Kinder zusammen hatten, auch wenn sie es nicht gezeigt haben. Ich denke auch, dass es in der Finalfolge ja nicht rein um das Pairing von irgendjemandem ging, sondern um das Zuendebringen aller Handlungsbögen. Und das haben sie wirklich unglaublich gut hinbekommen, meiner Ansicht nach. Von den Pairings haben sie ja während der Staffeln unheimlich viel verarbeitet, davon kann man ja zehren…

  59. Hope : 11 März 2017 at 18:02

    Ja kann auch sein.
    Julie Plec hat gesagt, dass sie noch sehr viele Ideen hat und nach dem Urlaub wieder schreiben wird.
    Aber mit TO könnte es ruhig noch länger weitergehen.
    Ein Ticket für Caroline nach New Orleans ist denke ich schon so gut wie gebucht

  60. Magenta : 11 März 2017 at 18:06

    @Hope :
    11 März 2017 at 18:02

    @barbabella :
    11 März 2017 at 17:52

    Hui, habt ihr das auch gelesen? Das klingt doch interessant! Aber Spin Off von was? Von TO oder von TVD, das war mir irgendwie nicht ganz klar. Hatte einen deutschen Artikel dazu gelesen und es trotzdem nicht verstanden ;)

  61. Kate : 11 März 2017 at 18:12

    Weiß jemand wo man dieses Spezial “forever yours” sehen kann? Auf YouTube finde ich nix brauchbares…

  62. Hope : 11 März 2017 at 18:22

    auf burning series

  63. barbabella : 11 März 2017 at 18:25

    @ Magenta

    Sweety und ich haben mal zusammengesponnen, das Ric ja diese Schule in der Armory aufmachen könnte, als er die Idee das 1. Mal erwähnt hat. Da könnten dann Ric und Caroline dabei sein, ebenso wie Matt, Jeremy und Dorian. die Twins sind gelegentlich dabei und dann wrden noch eine Reihe junger Schauspieler als Teenager gecastet und schon kann Ric seine persönliche Mutantenschule aufmachen. Ich denke eher an sowas, als Hogwarts, weil auf CW ja gerade die Superhelden groß im Kommen sind. Und nun haben die das echt gemacht und als Möglichkeit für ei Spinnoff plazert. Find ich cool. Aber Matt Davis hat eine Hauptrolle in einer Krimiserie auf ABC angenommen. Wenn die läuft, wirds wohl erst mal nix ;(

  64. Kate : 11 März 2017 at 18:29

    @hope
    Hab da nur die “normale” Folge geguckt und gefunden…

  65. barbabella : 11 März 2017 at 18:30

    Da ich nicht weiß, wann Dany oder Cheebichee dazu kommen, stell ich die Offizielle ZF schon mal hier rein ;)

    ZF

    Die Folge beginnt mit Bonnie, deren Herz still steht, während Stefan verzweifelt versucht sie zu retten. Caroline versucht es ebenfalls. Im Limbo zwischen Leben und Tod trifft Bonnie auf Elena und Enzo, der sie ins Leben zurückdrängt. Währenddessen läutet Vicky die Glocke. Damon versucht sie aufzuhalten, aber kaum getötet, erwacht sie wieder. Matt kommt hinzu und versucht sie zu überzeugen ihr Vorhaben aufzugeben, aber sie will nicht zurück in die Hölle. Sie wird alle 5 Minuten läuten bis um 22 Uhr das Höllenfeuer Mystic Falls verschlingen wird. Matt beginnt die Stadt zu evakuieren. Als Damon und Stefan nach Hause kommen finden sie Elenas Sarg geöffnet. Elena begrüßt sie, doch schnell wird klar, dass es Katherine ist, die einmal mehr Elena spielt. Sie hat Elenas Körpers versteckt und will, dass er mit der Stadt verbrennt. Stefan ersticht sie mit dem Aschedolch. Es bleibt nicht mehr viel Zeit.
    Nun versuchen Matt und sein Vater Vicky zu überzeugen. Ric will Caroline mit aus der Stadt nehmen, aber sie will Stefan helfen bevor sie flieht. In der Highschool findet Stefan unterdessen Elenas Körper im Heizungskeller, kann aber mit ihr den Raum nicht verlassen. Bonnie, die mit Ric und den Zwillingen im Auto sitzt, ist schon zu weit weg um zu helfen. Ric will, dass Caroline nachkommt. Sie verabschiedet sich herzzerreißend von Stefan, der versuchen will, Damon zur Flucht ohne Elena zu überreden, aber wenig Hoffnung hat. In der Armory angekommen entwickelt Bonnie einen Plan von Ric weiter. Mit dem Höllenfeuer selbst könnten sie die Hölle und damit Katherine zerstören. Bonnie weiß jetzt, dass sie wieder Magie hat. Sie weiht Stefan in den Plan ein. Ric und Familie verlassen die Armory.
    In der Krypta haben Damon und Katherine ein weiteres Streitgespräch. Er erzählt ihr ganz offen vom Plan das Feuer durch die Tunnel weg von Mystic Falls zu ziehen. Sie glaubt nicht, dass das klappt. Damon ist bereit sich zu opfern um sicher zu stellen, dass das Höllenfeuer Katherine tötet. Stefan kommt hinzu, er will dass Damon ihm die Aufgabe überlässt. Damon manipuliert ihn zu fliehen.
    21 Uhr 55 Matt und sein Vater weihen Vicky in den Plan ein und verabschieden sich von ihr. 22 Uhr – nach einem letzten Läuten bricht das Höllenfeuer aus der Glocke heraus, aber Bonnies Magie verhindert, dass es Mystic Falls erfasst, stattdessen zieht sie es durch die Tunnel in die Armory. Das Feuer droht sie zu überwältigen, aber Enzo erscheint ihr und ermutigt sie. Am Ende sind es ihre Großmutter und die Heen der gesamten Bennetlinie, die das Höllenfeuer zurückschicken. In der Highschool trifft Stefan unterdessen auf Elena. Er erklärt ihr die Situation. Sie sind zwischen Leben und Tod. Da er Eisenkraut genommen hatte, konnte Damon ihn nicht manipulieren. Stattdessen hat er Damon mit seinem Blut das Heilmittel verabreicht und selbst dafür gesorgt, dass er selbst und Katherine vom Höllenfeuer verbrannt werden. Er verabschiedet sich dann von Elena und tritt ins Freie. Er hat Frieden gefunden und Lexi wartet draußen auf ihn.
    Später gelingt es Bonnie mit Magie Kais Fluch zu brechen und Elena aufzuwecken. Gemeinsam gehen sie zu Salvatoregruft, wo Damon und Caroline Abschied nehmen von Stefan. Dort treffen sich alle wieder. Schließlich kommen noch alle Frunde hinzu um Abschied von Stefan zu nehmen.
    Im Folgenden erfahren wir, wie es mit den Charakteren weitergeht. Matt bleibt Sheriff. Bonnie geht auf Weltreise. Ric und Caroline gründen in Stefans Namen eine Schule für übernatürliche Kinder, in der eines Tages für Caroline auch ein Brief und ein Scheck von Klaus ankommen. Auch Jeremy arbeitet dort. Elena schließt ihre Ausbildung zur Ärztin ab und bleibt mit Damon in Mystic Falls. Am Ende zeigt sich, dass die Hölle wirklich zerstört ist und alle Frieden finden, indem sie nach dem Tod ihre verstorbenen Lieben wiedertreffen. Auch Stefan wartet in der Villa auf Damon.

  66. Hope : 11 März 2017 at 18:37

    @Kate
    Sie ist unter SPECIALS zu finden
    Vampire Diaries eingeben und dann auf Specials

  67. Magenta : 11 März 2017 at 18:40

    @barbabella :
    11 März 2017 at 18:25

    Oh nein, Matt Davis ist schon vergeben?? Wie schade, die Idee würde mir unheimlich gut gefallen! Grundsätzlich ließe sich diese Idee aber auch ohne Matt Davis umsetzen, Caroline überlebt ja tragischerweise alle. Aber ist kein Vergleich ohne ihn, ganz klar…

    Und Danke für die Zusammenfassung!

  68. Vampirella : 11 März 2017 at 18:43

    @ barbabella: *lach* Ich gabe ähnliche Überlegungen über das TVD Jenseits wie du. Ist echt kompliziert. Ich denke, die leben in einer Parallelwelt, in der sie sich gegenseitig besuchen können. Caroline sagt ja zu Damon : WIR werden ihn wiedersehen. Also heißt das ja nicht, dass man nur einen sieht und mit dem dann die Ewigkeit verbringt. Man liebt ja mehrere Menschen. Damon sagte ja in der 2. Staffel zu Rose auf ihre Frage hin, ob sie wohl ihre Familie wiedersehen würde: “I think you will see whoever you want to see.” Darum geht es wohl.

    Die Frsge wäre nur, ob jeder seine eigene Vision davon hat, wie es ist, oder ob sie wirklich in einer Art Geisterwelt miteinander ein Parallelleben führen. Aber irgendwie widerspricht das auch der Vorstellung vom Himmel. Tja, so ist das mit Jenseits. Die Frage können wir Lebenden nicht beantworten. Vielleicht ist es wie im Lost Finale: Man versammelt sich mit allen, die man liebt und geht dann gemeinsam ins Licht. Unabhängig davon, wann man Gestirnen ist. Denn nach dem Tod existieren Zeit und Raum nicht mehr.

    Was ich mich noch frage: Wieso wandeln die Geister eigentlich wieder rum? Die andere Seite gibt es doch nicht mehr. Vielleicht stellen sie ja auch nur die Erinnerung dar, die stark ist. So, als wäre ihre Seele noch hier.

    Und: Wann will Caroline als unsterblicher Vampir Stefan eigentlich wiedersehen?

  69. Vampirella : 11 März 2017 at 18:50

    Was Delena angeht: Für mich war klar, dass Sie ihren Plan verfolgt haben, den sie in Staffel 6 hätten: Elena wurde Ärztin, Damon eröffnet eine Bar, sie heiraten, bekommen Kinder und sind einfach glücklich.

  70. Joshi : 11 März 2017 at 19:11

    Also den letzten Satz verstehe ich nicht. Sind denn jetzt alle tot oder warum steht da “indem sie ihre nach dem tod ihre lieben wiedertreffen”?

  71. ildue : 11 März 2017 at 19:23

    Es gibt in der Folge nicht den Satz von Stefan in der Vorschau….welcome back. Oder hab ich das übersehen?

  72. Evi : 11 März 2017 at 19:32

    Danke tolle Zusammenfassung!
    Frage aber wie ist Stefan mit elena aus der schule rausgekommen?

  73. Anonymous : 11 März 2017 at 20:08

    @Joshi: Irgendwann stirbt ja jeder. Hast du die Folge gesehen oder nur die Zusammenfassung gelesen?

    Zur Erläuterung:

    Man sieht am Ende Damon und Elena Hand in Hand laufen.
    Großaufnahme auf die verschränkten Hände und man hört Elenas Stimme im Off: “Selbst nach unserem langen, glücklichen gemeinsamen Leben, hatte Damon immer noch Angst, dass er Stefan nie wiedersehen, dass er niemals Frieden finden würde. Aber ich weiß, dass er unrecht hat. Friede existiert. Er lebt in allem, was uns wichtig ist.”

    Hier ist klar, dass der Spaziergang mit verschränkten Händen symbolisch für den gemeinsamen Lebensweg ist. Am Ende lösen sich die Hände und Damon ist fort. Am Ende ihres Lebens trennt sie nun einmal der Tod, wie es bei jedem ist. Scheinbar steht nun Elena am Ende ihres Lebens. Und nun sieht sie ihre Familie und die stürzt in ihre Arme.

    Wir wissen also, dass Damon und Elena miteinander alt werden und am Ende das Glück haben, im Tod ihre Liebsten wiederzutreffen.

    Elena sagt zum Schluss: “Das ist das Versprechen des Friedens: Dass wir nach einem langen Leben einander eines Tages wiedersehen.”

    Und so darf auch Damon nach seinem Tod Stefan wiedersehen.

  74. Vampirella : 11 März 2017 at 20:09

    UPS, der letzte Post war ich.

  75. Magenta : 11 März 2017 at 20:20

    @Joshi :
    11 März 2017 at 19:11

    Ja, es wurde quasi vorgegriffen: nachdem Damon und Elena ein glückliches und langes Leben gelebt haben und auf natürliche Weise irgendwann alt und runzlig gestorben sind, sind sie Hand in Hand ins “Jenseits” gegangen und haben dort ihre Liebsten wiedergetroffen. Wobei da jeder für sich selbst interpretieren kann, ob es der Himmel, das Jenseits oder einfach nur das Leben danach ist…

    @Evi :
    11 März 2017 at 19:32

    Stefan war zu dem Zeitpunkt bereits tot. Er kam in diese Zwischenwelt, in der sich die schlafende Elena befand, zwischen tot und lebendig, und ist dann in die Wlt der Toten weitergezogen. Eine Welt, die Elena nicht betreten konnte, da sie da noch nicht tot war, sondern später ohne Bonnies Tod durch Bonnies Magie wieder ins Leben zurückgeholt wurde. Elena hatte mit Damon dann ein erfülltes Leben und ist erst danach in die Welt der Toten gefolgt.

  76. Evi : 11 März 2017 at 20:40

    danke ok!

  77. Mischka : 11 März 2017 at 21:29

    Was bleibt zu sagen nach 8 Staffeln Vampire Diaries? Ich bin von meinen Gefühle überwältigt und mir fehlen die Worte. Deshab sage ich einfach nur
    DANKE.
    Vampire Diaries wird seinen Platz in meinem Herzen behalten.
    Für immer.

  78. Sunny29 : 11 März 2017 at 21:31

    Vielen lieben Dank für die Zusammenfassung! Und für alle anderen zuvor auch. Ich kann die Folgen nicht live sehen, guck bei YouTube am nächsten Tag immer die einzelnen Szenen. Aber halt durcheinander und mein Englisch ist mittlerweile auch eingerostet. Von daher Dankeschön!
    Ich finde es wurde echt sehr viel reingepackt in diese letzte Folge. Als Delena- Fan fand ich sehr traurig, so weniger gemeinsame Szenen der Beiden zu sehen. Ich hätte gerne ein bisschen mehr aus ihrer Zukunft gesehen. Ihre Hochzeit. Auch finde ich es schade, dass sie keine Kinder oder wenigstens eins hatten. Immerhin wollte Damon ja der Vater ihrer Kinder sein… Aber damit wollten die Autoren wohl wirklich jedes Hintertürchen verschlossen halten.
    Stefan opfert sich. War irgendwie fast klar, dass er es sein wird. Nur sein Ableben und seine Beerdigung… naja da wurden um andere Tote wesentlich mehr getrauert. Selbst Carolines Verhalten fand ich eher unterkühlt, wo er doch so ihre große Liebe war… Da trauerte Elena damals deutlich mehr um Damon. Ließ sich sogar von Alaric die Erinnerung nehmen. steht ja ein Familienleben mit Alaric nix im Weg. Wobei er ja ankündigt, dass es wohl Caroline zu Klaus ziehen wird… Sie ist ja nun die Einzige die alle überleben wird… wieso hat sie nicht auch das Heilmittel genommen?? Da fällt mir ein, dass Stefan Damon die Entscheidung das Heilmittel zu nehmen oder nicht, nun abgenommen hat. Hätte mich interessiert ob er es wirklich genommen hätte.
    Hätte Stefan Katherine nicht einfach umhauen und fesseln können um sicher zu gehen, dass sie mit verbrennt??!! Man wollte wirklich die Serie komplett abschließen. Schade.
    Auch fehlt mir, was aus Bonnie geworden ist. Weltreise und weiter? Jeremy? Matt? Endlich auch die Liebe gefunden?
    Das Ende find ich blöde… Elena geht zu ihrer Familie, wo übrigens Isobel fehlt wenn man John schon mit einfügt und irgendwie dann auch Ric bei Jenna… Wobei der wohl zu Jo geht… Und Damon geht zu Stefan. Hätten Sie sich nicht ALLES im Tote wieder zusammen treffen können in der Villa? Macht den Eindruck, dass Elena und Damon im Tote nicht mehr vereint sind.
    Hab ich das richtig verstanden, Vicky ist wieder Mensch? Und was war dann mit Tyler? Das versteh ich nicht so recht.
    Ich hoffe es schauen nochmal einige Charaktere bei TO vorbei. Möglich wäre es ja…

  79. Alessa : 11 März 2017 at 21:40

    eine Sache verstehe ich an der Folge noch nicht so ganz. Vielleicht kann sie mir jemand erklären.
    Wieso hat Stefan Damon das Heilmittel gespritzt? Er wollte doch, dass er ein Leben mit Elena führen kann!? Aber er konnte ja nicht ahnen, dass Bonnie den Fluch brechen kann. Somit wäre Elena ja erst aufgewacht, wenn Damon schon tot wäre oder uralt. Oder habe ich einen Denkfehler?

  80. ildue : 11 März 2017 at 22:07

    Nein hast du nicht…Darüber hab ich auch schon nachgedacht…nur keine Antwort

  81. Sunny29 : 11 März 2017 at 22:20

    Ja na eben! Jetzt wo du es sagst… Eigentlich leichtsinnig von Stefan gewesen. sicherlich ein Denkfehler der Autoren

  82. Li : 11 März 2017 at 22:39

    Wow ich finde es echt super das es die Seite noch gibt. Ich war vor Jahren hier und bin jetzt wieder hier gelandet, um meine Worte für die letzte Staffel und Folge mitzuteilen :)

    Allgemein war die Staffel nicht sehr stark..Aber das Ende haben sie richtig schön gemacht und zeigt uns das was wir sehen wollten. Auch finde ich das die Serie von der typischen Liebesgeschichte zu einer wunderschönen Geschichte zwischen zwei Brüder geworden ist die sich mehr als alles andere Lieben. Deswegen sind die letzten Sekunden zwischen Damon und Stefan und Damons bekannter Satz ”Hello Brohter” einfach nur perfekt gewesen.
    Ich finde auch nicht das Stefan Fans traurig sein müssen..Er hat frieden gefunden und hat Lexie wieder.

    Negativ kann ich nur sagen -Matt!- Zu viel Zeit in ihn gesteckt..Dabei war er einer der langweiligsten Charas in der Serie.. Aber najaa.

  83. barbabella : 11 März 2017 at 22:45

    Haha, ja, Stefan konnte nicht wissen, dass Bonnie einen Weg finden wird, aber er wollte Damon ausschalten und Mensch gegen Vampir da hatte er doch keine Chance. Und das Heilmittel war gerade zur Hand. Insofern haben die writer es sich da einfach gemacht. Was auf etliche Aspekte im Finale zutrifft ;) Zum Beispiel auch, warum man Vicky und Katherine nicht einsperren konnte.

    @ Sunny
    So wie ich das verstanden habe hat Matt nicht wirklich gewusst, dass Vicky nun postmortal mit Tyler abhängt. Ich denke, er hat seine Hoffnung bzw. Überzeugung geäußert, dass sie am Ende Frieden gefunden hat, und nur wir als Zuschauer haben die beiden wirklich gesehen. So wie Caroline ihre Mutter auch nicht gesehen hat, aber meinte ihre Anwesenheit zu spüren.

  84. Vampirediariesfreak : 11 März 2017 at 22:53

    Die Folge war zu schnell hatte garkeine zeit traurig
    Ehrlich gesagt hatte ich nur Gänsehaut bei der bonnie szene wo sie unterstützung bekam
    Und Stelena scene there is something I have to say.. Das er Elena immer geliebt hat
    Alles zu rasch aber das war mir schon klar
    DE endgame wirklich ein witz die hatten nicht mal eine conversation man merkt das alles sehr gezwungen war JP und KW bestätigten auch das dass ende anders gewesen wäre wenn nina die show nicht verlassen hätte naja..

  85. hihallo : 11 März 2017 at 23:39

    Hallo @all
    Oh manno, ich hätte nicht gedacht, dass JP es schafft, dass mich eine Folge von TVD nochmal so ergreift.

    Wo ich doch in den letzten 2 Jahren immer mehr an den Folgen rummeckern wollte, die Logik nicht mal mehr im Keller gefunden habe, mir die erzählten Geschichten nicht mehr gefallen haben (nur z.B. Enzos idiotische Vernarrtheit in Lilly) und mir deshalb die Serie immer gleichgültiger geworden ist.

    Und nun sitze ich vor der letzten Folge und heule ununterbrochen.
    Das war unerwartet.
    Ich bin wirklich beeindruckt und freudig überrascht, wie JP/KW die Serie zu Ende gebracht haben.

    Sie haben sich voll auf die wichtigen Charaktere beschränkt. Und wie deren Ende bzw. Zukunft aussieht. Endlich war diese Verzettelung in Nebenschauplätze zu Ende, die sowieso niemanden interessiert haben……..

    Bonnie zu sehen, die endlich wieder im Vollbesitz ihrer Kräfte ist, und mit dem Wissen, dass Enzo auf sie wartet, so dass sie ihr Leben erfüllt genießen kann. – Weltreise – na gut.
    Und echt episch, wie sie mit Unterstützung des gesamten Bennet-Clans das Höllenfeuer beherrscht.

    Stefan, in Frieden mit sich selbst – endlich – ist ja eigentlich positiv – aber……
    Er hat sich geopfert um seinem Bruder ein menschliches Leben mit Elena zu ermöglichen. Die Abschiedsszenen sind so – zum Heulen. Sehr gut, dass seine letzten Worte Caroline gelten. Auch wenn er sie nur Elena und der Zwischenwelt anvertrauen kann.
    Und er hat Gesellschaft von Lexi, und kann dort, wo auch immer er nach seinem weltlichen Leben jetzt auch ist, dort mir seinem C*amaro und ihr die Gegend unsicher machen……..

    Damon, lebt sein Leben als Mensch mir Elena, bis auch er, nach einer Menschenzeitspanne, Frieden findet. Und das, obwohl er sein Leben lang Angst hatte, dass er doch in der Hölle schmoren muss. Er kommt aber nach Hause, wo ihm Stefan die Tür öffnet, und er ihn mit einem „hello brother“ begrüßt, wonach sich die Brüder in die Arme fallen. – Eine Szene, die jeden Eisklotz zum schmelzen bringt.

    Elena wandert durch die Straße des Lebens, an Damons Seite, bis auch sie dann in der Anderwelt ihre Eltern und Jenna wiedertrifft………………….Jer ist nicht dabei, er lebt wohl noch zu dem Zeitpunkt……..

    Ach und er ganze Cast war dabei, als „Geister“, welche die noch Lebenden begleiten, ihnen zusehen.
    Und wie geschickt, gemacht, dass sie uns das Gefühl vermitteln, die Lebenden hätten eine Ahnung davon – und schon wieder fließen die Tränen
    Tyler, Liz, Vickie, Jo, es war wunderbar, alle nochmal zu sehen.

    Jeremie hatte leider nur einen kurzen Auftritt, in der Schule, die Alaric zusammen Caroline und Dorian jetzt führt. – Aber gut, was kann man in 45 Minuten schon reinpacken.

    Matt bleibt Sherif von MF und er hat seinen Vater noch an seiner Seite. Er macht sich da bestimmt gut.

    Aber eigentlich am traurigsten ist Caroline dran. Sie ist der einige verbliebene Vampir. Alle ihre Freunde sind sind jetzt Menschen. Gut sie kann ihre Kinder aufwachsen sehen, aber irgendwann muss sie sich von allen verabschieden…………………..
    Ein schwacher Trost ist Klaus Brief, da kann das Kopfkino ja irgendwann in 100 Jahren eine Begegnung zusammenspinnen…………….

    Nun ja, Elenas Auftritt brauchte man um diese Geschichte abzurunden, um alle Beziehungen zusammen zu bringen.
    Und Katherina war ja Ninas Paradecharakter—–Obwohl Kat in dieser Folge gefühlsmäßig leicht zu besiegen war.
    Gut es hat den ganzen Bennet Clan und Stefs Tod gefordert – aber es ging einfach sehr schnell…………..
    Und es war also schlüssig, dass sich letztendlich Stefan mit Kat zusammen in die Flammen geworfen hat…
    Schließlich war ja Stef Katherins große Liebe, und tja, sie hat ihn nicht bekommen…..

    Das alles klingt jetzt gar nicht so traurig. Es finden ja alle irgendwie, irgendwo, Frieden und Freude mit allen ihren Lieben, die sie im Leben verloren hatten. Aber eigentlich sind sie ja doch tot.
    Und die ganzen Abschiede, die Trauer der jeweiligen Zurückgebliebenen war herzzerreißend.

    Und dann kommt auch noch die eigene Trauer dazu, dass man mit Freude und steigendem Zähneknirschen die letzten 8 Jahre mit dieser Serie mitgelebt hat. Und jetzt ist es zu Ende…………..
    Endlich und trotzdem heul buh

    Und nun möchte ich mit beim Vampire Diaries News Team für diese wunderbare Seite bedanken. Für die Arbeit, die ihr da reingesteckt habt. Die viele Zeit die ihr dieser Seite gewidmet habt, damit sie immer so aktuell und informativ war.
    Und danke an alle die mitgewirkt haben, damit diese Seite lebt. Danke für den Austausch und die Diskussionen.

    Euch allen ein erfülltes Leben im Leben, denn wer weiß schon wie unser afterlife aussieht …………..
    Vielleicht liest man sich ja nochmal

  86. barbabella : 11 März 2017 at 23:43

    Ich denke schon, dass der Blick auf die Charaktere am Ende der Folge mehr beinhaltet als nur die Ausage, dass sie alle ihre Weg gefunden und am Ende Frieden finden werden. Dass wir nur erfahren, dass Matt Sheriff ist, heißt ja nicht, dass er eine Familie mit 5 Kindern hat und als zehnfacher Großvater stirbt. Dasselbe gilt für Elena und Damon. Vielleicht haben sie die statistischen 1,9 Kinder, 2 Hunde, 3 Meerschweinchen und eine Hypothek aufs Haus. Ich finde es gut, dass wir diese Freiflächen selbst mit unseren Vorstellungen davon füllen können, wie wir das Leben für die Charaktere uns wünschen. Je weniger wir wissen, je mehr können wir selbst hineinlesen. Sie scheinen alle ihren Platz im Leben zu finden und zufrieden zu sein, was ja nach allem, was sie durchgemacht haben schon ein kleines Wunder für sich ist.

    Was die Delenabegrüßung angeht, so bin ich bereit anzunehmen, dass beide von ihren Gefühlen überwältigt sind. Sie haben sich Jahre nicht gesehen. Elena hat erfahren,dass Stefan tot ist und Damon gerade von ihm Abschied nimmt, da wäre wildes Herumknutschen vor dem Mausoleum meines Erachtens nicht besonders passend oder plausibel gewesen. Dafür haben sie jetzt ein Leben lag Zeit;))

  87. barbabella : 11 März 2017 at 23:48

    @Vampirediariesfreak

    Was Stefan Elena ins Ohr flüstert wird aufgeklärt. Er hat Elena gebeten, wenn sie aufwacht, Caroline auszurichten, dass er ihr weh getan hat, und dass er sie immer lieben wird. Das beog sich auf Caroline.

  88. Vampirella : 12 März 2017 at 00:02

    Wenn wir eine Liebeskomödie oder was auch immer sehen und am Ende kriegen sie sich, weiß man ja auch nicht, wie es weiter geht. Muss man halt ein wenig der eigenen Fantasie überlassen. Sie hatten alle dann ein glückliches Leben. Bestimmt mit Partnern, Kindern etc. was halt dazu gehört.

    So einige Fragen, die ihr hier angesprochen habt, sind mir auch gekommen. Wie konnte Stefan sicher sein, dass es Bonnie gelingt, Elena aufzuwecken? Gerade deshalb hatte er Damon das Heilmittel gespritzt. Er sagt ja zu Elena: “Er ist jetzt der Mann, den ich kannte, als ich ein Junge war … und ich wollte dir die Möglichkeit geben, ihn kennenzulernen.”

    Ja, das war riskant.

    Auch: Wie ist das mit dem Heilmittel? Stefan hat sich nur eine Ampulle abgezapft, und schön würde er drastisch altern und sterben? Bei Katherine war es was anderes, Silas hatte sie fast ausgesaugt. Aber bei einer Ampulle? Das heißt, ein paar Milliliter Blutverlust, und das Heilmittel ist weg und der ehemalige Vampir stirbt? Dann kann Damon ja froh sein, dass er im Laufe seines langen Lebens sich nicht mal geschnitten hat!

    Und zu guter Letzt habe ich auch nicht verstanden, weshalb überhaupt einer sterben musste. Um sicherzugehen, hätten sie Katherine auch einfach fesseln können.

    Na ja.

  89. Ker900 : 12 März 2017 at 00:09

    Bevor ich hier jetzt ewig herumsuche: Habe ich es richtig verstanden, dass Damon und Elena Menschen waren? Wie geht das? Ich dachte, das Heilmittel sei würde nur bei einer Person funktionieren, also Stefan. Und wie wurde Elena ein Mensch? Sorry wenn ich was verpasst habe oder vergessen, aber ich kann mir das gerade nicht erklären.

  90. Landei : 12 März 2017 at 00:24

    @VDN/Dany und insbesondere barbabella: Noch mal ein ganzes dickes Danke für die letzte Zusammenfassung *TränchenimAuge*

    @Ker900 :12 März 2017 at 00:09

    Der Trick mit dem Cure, war nicht, dass es immer nur bei einer Person zu einem bestimmten Zeitpunkt wirkt, sondern dass, wenn der wieder Mensch gewordene Vampir das Blut weiter spendet, der Körper den Alterungsprozess während der Vampirzeit, wie man an Katherine sehen konnte, ziemlich schnell aufholt.

    Das war bei Elena nicht wirklich ein Problem, da sie nur wenige Jahre Vampir war.

    Für Stefan wäre die Blutspende einem Todesurteil gleich gekommen, wenn er seine Lebensspannne nicht anders abgekürzt hätte :(

    Das bedeutet Elenröschen war auch nach der Blutabnahme weiter Mensch ….

  91. hihallo : 12 März 2017 at 00:50

    @Barba
    Danke für die Zusammenfassung, und ja, auch für mich ein toller Abschluss

    @ Vampirella :
    11 März 2017 at 09:24
    Klasse ausgedrückt, so habe ich es auch empfunden – danke dafür
    Die Verbindung zwischen Stef und Caroline wäre zumindest für Car nur sehr kurz gewesen. Schließlich hätte sie in ein paar Jahren sowieso von ihm Abschied nehmen müssen. Und Stefan war in der Anderwelt ja nicht alleine. Wir durften sehen, dass Lexi auf ihn gewartet hat, und er grlücklich war sie zu sehen. War auch schön.

    @ Magenta :
    11 März 2017 at 12:12
    Jep, war schön zu lesen – danke
    Zu Staffel 7 und 8. Nun ich dachte zuerst, dass die Geschichten ohne Elena auch spannend hätten sein könnten. Aber sie haben Damon trotzdem so Elena fixiert dargestellt, dass es mir nicht gefallen hat, und die Stories – na ja….. von den Heretics haben sie den Lustigen gleich wieder ausgeschaltet. Und außer Kai haben sie mir nicht gefallen. Und Lilly war ja das Letzte……….
    Rayna war gut, aber die Sirenen und die Cade Teufelsgeschichte hätten mich fast zum Abschalten gebracht….
    Umso mehr war ich von dieser Abschlussfolge positiv überrascht.
    Hach der Kuss zwischen Elena und Damon.
    Ich war auch gespannt wie die beiden die gemeinsamen Szenen meistern. Hihi, na ja, es ging schon.
    Es war gut, dass Delena nicht so im Mittelpunkt gestanden ist. Ist auch für die Schauspieler, so professionell sie auch immer sein mögen, sicher leichter so gewesen.
    Puh aber die gute Frau Dobrev ist in den 2 Jahren ganz schön reifer geworden, oder sehe nur ich das so?

    @ Jessout :
    11 März 2017 at 13:15
    Schön von dir zu lesen. Und Ja, das „hello brother“ war umwerfend – macht an, wieder von vorne zu schauen.

    @ Schini :
    11 März 2017 at 13:44
    Ja, ich hab auch schon lange nicht mehr so viel geheult …….

    @ Nobody :
    11 März 2017 at 14:17
    Habe ich sehr gerne gelesen, deine Gedanken.
    Für die Kinder und Enkel von Elena und Damon war wohl keine Zeit – dazu hätte es noch mehrere Folgen gebraucht. Und da Nina ja nicht zur Verfügung stand war das nicht machbar. Sonst hätte ich mir auch einen langsameren Abschluss gewünscht anstatt der Sirenen u.s.w. Aber ohne die Nina ging sowas halt nicht.
    Ansonsten kann ich mich deiner Zusammenfassung nur anschließen.

    @ katherine_fan :
    11 März 2017 at 14:20
    Ja, warum sie das nicht gemacht haben frage ich mich auch… Eine Doppelfolge wäre schon toll gewesen, aber dann hätte ich doppelt so viel geheult – – – –

    @ Vampirella :
    11 März 2017 at 17:35
    Hmm muss ich nochmal schauen…..aber Stef mit Bourbon, Bon Jovi und Grinsen ist gut.
    @ barbabella :
    11 März 2017 at 17:50
    Hahah jedem sein privater Frieden – das ist lustig. Weißt du dass das zur endlosen Seelenvermehrung führen könnte? Damon will Stefan finden. Stefan will Lexi treffen – da gibt es Stef schon 2 mal u.s.w.
    Könnte mir dieses Frieden finden eher so wie eine dieser Parallelwelten vorstellen, wo sich alle treffen können, aber damit keine Spannungen entstehen, sind alle irgendwie high???
    Na das ist auch Unsinn……

  92. Vampirella : 12 März 2017 at 00:56

    Ker900 Elena wurde ein Mensch durch das Heilmittel, dass Bonnie aus Prison World 1984 mitgebracht hatte. Damon hatte es ihr in der 6. Staffel gegeben. Bonnie hatte das Heilmittel von Elena entnommen, eigentlich für Enzo, hatte es aber dann in Notwehr Stefan injiziert. Demnach wäre Elena also auf ihr tatsächliches Alter gealtert, das sie nun hätte, wäre sie kein Vampir geworden. Das waren aber nur wenige Jahre und bringt sie nicht um. Wird sie vielleicht mit 45 geärgert haben, als sie aussah wie 50. ;) Nun ist also Stefan ein Mensch, bis er sich Blut abnahm und es Damon gab. Er wäre dann aber drastisch gealtert und gestorben. Genauso wäre es Damon ergangen, hätte er sein Blut weitergegeben.

  93. Ker900 : 12 März 2017 at 01:02

    Alles klar, danke euch. Das mit dem Heilmittel aus der Prison World hatte ich schon wieder vergessen ‘:D

  94. hihallo : 12 März 2017 at 01:03

    @Magenta :
    11 März 2017 at 18:02
    Sehe ich eigentlich auch so

    @Sunny29 :
    11 März 2017 at 21:31
    Ich denke dass sich Vicky und Tyler sich im Nachleben, oder wie auch immer man das nennen will, gefunden haben……………sie sind jedenfalls beide im üblichen Sinne tot.
    Und mir erscheint, dass in der TVD Welt, die Toten (Seelen, Geister?) sich in ihrer neuen Welt wieder treffen können……???? Aber von den Lebenden halt nicht gesehen, aber vielleicht erahnt werden können

    @.Alessa :
    11 März 2017 at 21:40
    Huch, das ist mir noch gar nicht aufgefallen. Stimmt, Oder Bonnie hat ihm davon erzählt, ohne dass wir dabei waren.

    @barbabella :
    11 März 2017 at 22:45
    So kann es natürlich auch sein – grins

  95. StefenHeld : 12 März 2017 at 08:22

    @Vampirella
    11 März 2017 at 09:24

    Du hast vollkommen Recht,vielleicht liegt es daran, dass ich mir alle Staffeln nochmal angeschaut habe keine Ahnung?!
    Aber,warum hatten alle das Recht ein glückliches langes Leben zu führen einschließlich Damon, den man im Nachhinein einen Heilgenschein verpasst hat ?
    Warum durfte er auch nicht ein Mensch sein, der heiratet und Kinder kriegt, was ja auch sein Wunsch war ?
    Und wenn es so sein sollte (er ja so ist/seine Art) sich für alle opfern musste/wollte, warum hat man uns Fans nicht ein würdiges Begräbnis vorgelegt?
    Nein, man gab uns ein Rückblick, wie er sich geopfert hat, kurz eben mal die Verabschiedung von alle von ihn.
    Selbst John und Jenna hatten ein besseres!
    Ich hätte zu gerne gesehen, wie Damon auf den Tod seines Bruders reagiert, als Vampir dann könnte er von mir aus das Heilmittel nehmen und mit seiner Elena in den Sonnenuntergang reiten.
    Letztendlich hat Kat recht behalten „wenn ich ihn nicht haben kann, bekommt ihn keiner“!
    Ich bin einfach enttäuscht/traurig/sauer!

  96. Magenta : 12 März 2017 at 10:54

    @Alessa
    @ildue
    @Sunny29
    @barbarella
    @Vampirella

    Stimmt ja, daran hatte ich auch beim Schauen gedacht, dass Stefan Damon einfach zum Menschen macht, ohne (scheinbar) daran zu denken, dass Elena erst erwacht, wenn Bonnie tot ist. Aber ich habe es schnell wieder weit weit ins Hinterköpfchen gesperrt… Gut zu wissen, dass meine Abwehrmechanismen noch einwandfrei arbeiten^^

    Sie hätten es im Grunde durch eine kleine Szene zwischen Bonnie und Stefan lösen können, in welcher Stefan ihr versichert, dass sie das schon noch schaffen wird, Elena aus eigener Kraft wach zu kriegen.

    Und seltsam war auch, wie du sagst barbarella, dass niemand versucht hat, Vicky einfach einzusperren. Bei Katherine kam mir der Gedanke, dass man ja nicht direkt im Höllenfeuer hätte stehen müssen, um auf Nummer sicher zu gehen. Es hätte ja gereicht, einfach um die Ecke zu linsen und sie reinzuwerfen. Im Teamwork auch ne super einfache Sache: Stefan schaut nach dem Höllenfeuer und Damon wirft sie rein. Es gibt auch etliche andere denkbare Lösungen, aber es wäre ja nicht TVD, wenn nicht mind. einer den Helden spielen und sich als Opfer anbieten würde, nicht wahr?!^^

    Das mit der Blutmenge hatte ich ja schonmal zwischendurch angesprochen. Bei Elena hatte eine kleine Spritze ausgereicht, um das Heilmittel aus ihrem System zu bringen. Als Stefan dann als Mensch so viel Blut verlor, behielt er trotzdem das Heilmittel im System. Und nun reicht wieder eine kleine Spritze aus, damit das Heilmittel futsch ist… Sehr fraglich!

    @hihallo : 11 März 2017 at 23:39

    Wie schön von dir zu lesen und auch deine wirklich schöne abschließende Zusammenfassung! „– Eine Szene, die jeden Eisklotz zum schmelzen bringt.“ Da hast du absolut recht. Ich bin ja niemand, der nah am Wasser gebaut ist, aber tatsächlich habe ich in dieser Folge immer wieder feuchte Wangen feststellen müssen *lach*

    Siehste, du hast es diplomatisch ausgedrückt, „Es war gut, dass Delena nicht so im Mittelpunkt gestanden ist. Ist auch für die Schauspieler, so professionell sie auch immer sein mögen, sicher leichter so gewesen.“ So seh ich das auch. Ich meine, dass mir sogar in der Szene eine schlichte und innige Umarmung besser gefallen hätte.

    Witzig, dass du das sagst. Das ist mir vor allem bei Stefan aufgefallen, wenn du ihn mit der ersten Staffel vergleichst, was für ein Unterschied! Aber klar, auch Nina ist in den Jahren reifer geworden, keine Frage und ich finde, sie hat richtig Talent.

  97. barbabella : 12 März 2017 at 11:26

    Persönliche ZF

    Da es die letzte Folge ist, wird’s ein bisschen länger ;))

    Was für eine tolle Folge! Die writer verstehen echt ihr Handwerk und ich werde diese Serie mega vermissen. Ab Minute 10 liefen bei mir in dieser Folge die Tränen und sind dann auch nicht mehr wirklich bis zum Ende versiegt. Ich war emotional wohl etwas überreizt ;)) Wenn man genau hinschaut, gibt es vermutlich 100 kleine Loopholes, aber im Grunde wurde das erreicht, was die writer erreichen wollten: Einen emotionalen Abschluss, eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Jepp, hat bei mir geklappt. Ich bin froh, dass am Ende alle irgendwie ihren Platz im Leben gefunden haben und glücklich zu sein scheinen. Um das nicht kitschig wirken zu lassen, musste einer der Big 5 sterben. Schade, dass es Stefan getroffen hat, aber es hätte mir echt bei jedem der Gang leid getan. Ein bisschen unglücklich bin ich, dass sie die übernatürlichen Pärchen alle aufgelöst haben. Delena – beide menschlich. Steroline und Bonenzo durch Tod getrennt. Das ist zwar ein Abschluss, aber ich persönlich hätte es lieber gehabt, wenn ein Mensch-Vampir-Pärchen überlebt hätte – auch und gerade mit den Problemen, die daraus entstehen. Das finde ich jetzt ein bisschen feige von den Autoren, auch wenn ich verstehe, warum sie es getan haben.

    Matt
    Wow, wer hätte gedacht, dass er am Ende der Serie der einzige mit einem anwesenden Elternteil sein würde? Das Wiedertreffen mit Vicky war sehr emotional. Und dass er Sheriff bleibt, selbst wenn MF in Zukunft nicht mehr so viele „Gaslecks“ und „Tierangriffe“ haben wird, finde ich befreidigend. Ich sehe ihn schon mit einer netten, aber patenten Frau und 2 Kindern im Reihenhaus. Und wenn die Familie nervt, gibt’s einen Männerabend mit den Ric und Damon.

    Ric
    Er hatte in diesem Finale nicht viel zu tun, außer die glückliche Kindheit seiner Töchter zu beschützen. Ich hätte gerne noch eine tolle Dalaricszene gesehen. Seufz. In meinem Kopf verbringen Damon und Ric aber in Zukunft jede Menge Männerabende, mit nicht ganz so viel Bourbon wie früher und amüsieren sich über „die guten alten Zeiten“, wenn sie nicht über Zahnspangenkosten und Elternprobleme stöhnen oder Anekdötchen über die lieben kleinen austauschen. Außerdem stelle ich mir Pärchenabende vor. Matt Davis hat zwar erst mal eine andere Serie, aber das Spinnoff über die Salvatore Boarding School for supernatural Youngsters würde ich mir wohl ansehen wollen.

    Enzo
    Menno, bleibt leider ein Geist. Scheint aber als Geist, der Bonnie folgt und auf sie wartet, glücklicher als zu ‘Lebzeiten’, insofern bin ich versöhnt mit diesem Ende. Ein wenig jedenfalls. Hätte mir das definitiv anders gewünscht. Grummel. Gerade für Enzo, der ein unglückliches leben als Mensch und das Vampirdasein hauptsächlich in Gefangenschaft geführt hat, hätte ich mir ein bisschen familiäre Normalität mit der Gang gewünscht.

    Katherine
    Ich war nie ein großer Fan. Sie hat es versäumt aus ihrem Leben was zu machen. Und ich meine irgendwas. Als sie nicht mehr vor Klaus fliehen musste, blieb sie trotzdem an ihrer Vergangenheit kleben, nämlich Stefan, den sie um jeden Preis haben wollte. In der Hölle wurde daraus dann nur noch der Wunsch nach Rache. Cade wurde ähnlich einspurig und extrem in seinen Ansichten. Schade, Kitty Kat, du hattest den Punkt verpasst, wo du vielleicht einen freundschaftlichen Statur mit der Gang hättest erreichen können. Aber wer so lange nur auf der Flucht und selbstbezogen war, kann dann wahrscheinlich auch nicht mehr aus seiner Haut. Vielleicht hat sie ja auch Frieden gefunden…

    Vicky
    Irrational und kratzbürstig wie immer, aber am Ende kann sie sich mit Vater und Bruder aussöhnen. Frieden mit Tyler, was für beide wohl von Vorteil ist. Und wer wie reich ist, spielt für Tyler ja schon sehr lange keine Rolle mehr.

    Twins
    Mussten nicht mehr zaubern, aber haben Bonnie den gezeigt wie viel Macht sie immer noch hat. Werden sicherlich einem tolle Zukunft mit Mum und Dad in der Schule voller übernatürlicher Kinder haben. Spinn off? Wer weiß.

  98. lovingdelenascenes : 12 März 2017 at 12:20

    Eine letzte Zusammenfassung von mir :)

    Im allgemeinen, ein starkes Ende für mich. Ich hatte echt angst, dass das Ende mich nicht zufrieden stellen könnte, weil es eben nur 40 min gewesen sind. Aber…. ich habe geheult. Ich habe glaube ich so früh schon angefangen zu weinen, und ich war komplett zerstört beim Abschied von Stelena.

    Stelena
    Mit Abstand die beste und rührendste Szene im Finale. Ich musste so unglaublich weinen, hab schon laut geschluchzt ;D ich fand es schön, dass die beiden nochmal ein Gespräch hatten, bevor Stefan zu Lexie ging.

    Stefan
    Wow, ich hatte eigentlich ab dem Moment wo klar war, das jemand im Finale sterben wird, auf Stefan mein Pferd gesetzt. Ich hatte mir schon die ganze Zeit gedacht, dass er sein menschliches Leben für Damon aufgeben wird, weil es einfach zu ihm passt. Damit wollte er seine Schuld begleichen, und er wollte ein menschliches Leben für Delena. Ich dachte aber, das es evtl einen Flashforward geben wird. Ich hab so geweint, es war einfach eine schöne, große Geste von ihm. Schön war auch seine Szene mit Lexie, wenn auch kurz, aber dann musste ich noch mehr heulen :D Sehr großer und perfekter Abgang

    Defan
    Tolle Szenen, und nach dem Tod in Frieden wieder vereint. Ich wusste immer, die beiden werden so oder so Endgame sein, egal ob Delena Stelena etc. Wunderschön, wie sie die letzte Szene mit Hello brother von der ersten Folge verknüpft haben!

    Dalaric
    Mein Herz hat dann schon etwas geblutet, weil es keinen Moment der Best Buddies gab. Aber ich kann es verkraften, ich spinne mir einfach was zusammen, wie die beiden Bourbon schlürfen als zwei alte Greise :) bei 40 min kann man leider nicht alles haben.

    Bonenzo
    Ich finde es einfach so schade, dass keine Lösung für Bonenzo gefunden wurde. Ich habe mir die beiden schon vorgestellt als alte Greisin und dann Enzo daneben, aber es sollte wohl nicht sein und das Enzo trotzdem immer bei ihr ist, war dann doch schön zu sehen. Ich hätte mir alternativ auch vorstellen können, das nachdem Bonnie sich von Elena getrennt hat, und Enzo dann doch noch hätte retten können, die beiden als Vampire durch die Welt für immer zusammen sind :)

    Bonnie
    Ich wusste, nachdem ich 8×15 gesehen habe, dass das nicht das Ende für unsere Bonnie Bennett sein kann, ich hätte es wirklich blöd gefunden, wenn sie so abgedankt wäre. Da hat mir ihr tatsächliches Ende gefallen. Viele schreien, dass es unlogisch wäre, weil sie ja davor auch nie versucht hat, den link zwischen ihr und Elena zu trennen. Man muss realistisch sein, Nina Stand einfach nicht zur Verfügung. Aber es hatte noch etwas weitaus tiefergehendes: Bonnie hatte immer Angst, nicht stark genug zu sein, deswegen hat sie auch immer wieder dunkle Magie angewandt etc. Und dann konnte sie, wegen Enzo, weil er immer an sie glauben würde, ihre Stärke und Kraft endlich akzeptieren können. Sie hat ihre Angst überwunden, die sie auch hatte, als Kai der Bösewicht war. Grade wegen Kai hatte sie mehr Angst als zuvor, weil er sie in Grund und Boden zaubern konnte, angeblich. Aber wahre Stärke zahlt sich aus, sehr schönes Ende für unsere Bonnie!

    Matt
    War mir leider etwas egal, aber schön, dass er seinen Vater behalten konnte (ziemliches Durchhaltevermögen bis Abends nicht auszubluten wenn ihm die Kehle durchgeschnitten wurde :D :D :D) und er der neue Sheriff ist, was aber eigentlich nichts neues für ihn war.

    Alaric
    Meine Güte, mit Jo wartend auf ihn im Jenseits, habe ich nicht mit gerechnet. Da habe ich nochmal mehr heulen müssen (habe ich eigentlich schon erwähnt, das ich beinahe die ganze Folge wie ein kleines Baby geweint habe?? :D) Ich bin gespannt auf seinen auftritt bei TO; wir haben ihn ja nicht das letzte Mal gesehen :) – schön, das er seinen Abschluss in Hog…. äh Salvatore Boarding School findet und er besondere Kinder – eben auch seine – trainieren kann. Auch für ihn finde ich es bis dato ein gelungenes Ende, auch wenn man nicht so viel von ihm gesehen hat

    Katherine
    Wow, irgendwie kam mir Kitty Kat etwas luschig vor. War das, weil sie Vicky eine größere Aufgabe erteilt hat? Nichts desto trotz habe ich mich auf die Queen of hell gefreut, ich liebe Katherine, auch wenn mich die Perücken von Nina echt gestört haben (warum nicht welche von den vorherigen Staffeln nehmen??), aber das ist nur ein kleiner Punkt, egal. Biestig wie immer, frech wie immer, classic Kat eben. Hat mir gefallen!

    Elena
    Nun, ich habe mich sehr über sie gefreut, auch das sie dieses Voice over hatte und ihr Leben bis zum Tode erzählt hat. Mir kommen schon wieder die Tränen :D auf jeden Fall ein schönes Ende für unsere Mrs Salvatore ;) wunderschön fand ich die letzte Szene mit ihrer Familie im Jenseits vereint, das war eine wundervolle Szene

    Damon
    Er hat es einfach so verdient. Zwar ist er ohne seinen Bruder gealtert, dafür hat er das Mädchen bekommen, ich liebe den Charakter einfach und er hat es so verdient. Ich hatte kurz Sorge, obwohl ich mir so sicher war, dass Stefan stirbt, das er sich doch wieder opfern wird, weil es eben zu beiden Brüdern passt. Und das er nach dem Tod wieder mit Stefan vereint ist, war auch wunderbar.

    Delena
    Bilder/Blicke sagen mehr als 1000 Worte, auch wenn sie nicht miteinander gesprochen haben, hat man trotzdem die Chemie gespürt und die beiden hatten ihr Happy End. Klar war ich etwas traurig, das man die beiden nicht vorm Altar gesehen hat, oder Kinder bekommen haben, oder oder oder, aber das kann man mit viel Fantasie sich zusammen dichten, vor allem hatten die beiden schon ihren Plan – 5 years from now – gehabt. Ich bin mehr als zufrieden, und ich fand es schön, wie viele Parallelen es gab zu vorherigen Staffeln, wie der Raabe aus Staffel 1, dass Damon der mann ist, den er auch Elena lieber hätte vorstellen wollen aus Staffel 2, dann ihr Leben wovon wir uns ein Bild machen können aus Staffel 6. Es sind eben nur 40min und ich finde, mehr hätte auch nicht gepasst und wäre dem Ende nicht gerecht geworden. Wahre Liebe stirbt nie :) <3

    und zuletzt…. Care…
    Für mich hat sie mit, wenn nicht sogar DIE größte Entwicklung gemacht. Zwischendurch ging sie mir zwar auf die Nerven, aber sie ist ein Wahnsinns Charakter gewesen. Wenn ich könnte, würde ich mich bei Candice persönlich bedanken, wie sie Care zu einem so großen Charakter gemacht hat. Bin gespannt ob wir den letzten Vamp aus MF nochmal anderweitig zu sehen bekommen (ich meine, wer hätte gedacht, dass sie die letzte bleibt? :) ) auch wenn sie schnell zur Witwe wurde, hat sie trotzdem ein schönes Ende bekommen, als Leiterin der Schule und dadurch, das sie noch die Twins hat etc. Ich hätte mir zwar ein schönes Steroline ende gewünscht, aber naja, es hat nicht sein sollen… wir haben aber schöne Jahre der Freundschaft der beiden trotzdem bekommen und einen großartigen Charakter, die Mutti der Gang :)

    Es war toll, viele Charaktere zu sehen, auch Liz und Tyler. Ich denke ich werde noch die nächsten 100 male heulen, wenn nicht sogar mehr, wenn ich mir die Serie immer und immer wieder anschaue. Eine wunderbare Serie, die so viel mehr war als nur eine Twilight Kopie, die nie wirklich um Vampire ging, sondern wunderschöne und vielfältige Charaktere schrieb. Ein schöner Nebeneffekt war noch der, das meine absolute Lieblingsserie am 10.3. aufgehört hat und meine erste Lieblingsserie, Buffy, am 10. März vor 20 Jahren ausgestrahlt wurde. Nochmal persönlich eine schöner Moment für mich. Ich werde die Serie so sehr vermissen, ich habe zwar viele Serien die ich liebe, aber diese hier war immer was ganz besonderes. Ich werde die Serie sehr vermissen, die Charaktere, die Geschichten. Aber so hat die Serie einen wunderschönen, runden Abschluss bekommen, den ich absolut als perfekt bezeichne.

  99. barbabella : 12 März 2017 at 12:56

    Teil 2

    Nun zu den Big 4…

    Stefan
    Das Ende war schön, aber es tut weh, dass Stefan sterben musste. Auch wenn er der logische Kandidat ist. Auch wenn sein Tod einen großen Einfluss auf die Dinge hat. Die böse Exgeliebte getötet und die Menschheit von der Hölle befreit, kein schlechtes Ergebnis für einen Abend. Die Szenen mit Damon waren alle toll. Und ich bin froh, dass Stefan als Mensch an Eisenkraut denkt. Nun findet er Frieden mit Lexi und ich bin sicher, Lexi fällt jede Menge Spaß ein. Und am Ende sieht er seinen Bruder wieder. Das ist episch und poetisch. Gott, aber auch sautraurig.
    Stefan hätte schon mit seinen Schuldgefühlen leben können, denke ich. Auch mit dem wachsenden Altersunterschied von ihm und Caroline. Womit er nicht hätte leben können, ist die Vorstellung, dass er zugelassen hat, dass sein Bruder nicht glücklich wird. Das ist schön, aber auch traurig. Seit dem Tag, an dem Stefan Damon zur Verwandlung gezwungen hat, war ein großer Teil von Stefan nur mit Damon beschäftigt, und mit der Sehnsucht ach dem verlorenen Bruder. Die 145 Jahre bevor er Elena getroffen hat mit Verbitterung und Enttäuschungen und dann danach mit Schuldgefühlen und Versuchen der Wiedergutmachung. Die Schuld an der Entwicklung seines Bruders und dessen charakterlicher Veränderung war das, was Stefan sich nicht verzeihen konnte. Selbst wenn Damon längst verziehen hatte. Ich hätte mir gewünscht, dass Stefan sich davon anders befreit als mit einem Opfertod. Aber anders wäre nicht epic gewesen. Seufz. Ich hätte lieber auf ein bisschen epic verzichtet.
    Was bei mir auch ein winziges Nachgeschmäckle hinterlässt ist, dass Stefan wieder ungebeten Damons Status ändert. Wie er 1864 Damon sogar gegen dessen ausdrücklichen Willen zum Vampir gemacht hat, hat er ihn dieses Mal ohne Erlaubnis zum Menschen gemacht. Immerhin hat er ihn nicht nur vom Vampirismus befreit und den Status Quo von 1864 wiederhergestellt. Und Damon wollte ja eh menschlich für Elena werden. Und e war in diesem Moment Stefans einzige Möglichkeit sein Opfervorhaben durchziehen, ohne dass Damon ihn daran hindert. Und zum Glück ist ja Bonnie da, um Elena kurz drauf aufzuwecken. Was aber wenn nicht? Auf der anderen Seite hätte das eine Rolle gespielt, wenn sie gescheitert wäre? Dann wäre Elena verbrannt. Es war ein Spiel um alles oder nichts. Und am Ende hat Stefan (fast) alles gewonnen. Lange Rede kurzer Sinn: ich bin hin und hergerissen, wie ich dieses Ende für Stefan finden soll.

    Damon
    Bei Damons Entwicklung bin ich ebenfalls zwiegespalten. Ich finde es toll, wie wir die vielen Zwischenstadien und Rückfälle und Fortschritte sehen durften, die sein Charakter gemacht hat. Und letztlich war diese Entwicklung notwendig, um ihm zu ermöglichen das zu bekommen, was er wollte, die Person zu sein, die er sein wollte und glücklich zu sein. Dummerweise liebe ich aber das kleine s.exy, unsichere, emotional gestörte Arschloch vom Anfang der Serie. Lach. Was stimmt nicht mit mir? Also intellektuell find ich seine Entwicklung gut, und auch emotional hat es mich mitgenommen. Aber ich hab den s.exy-meine-Gefühle-sind-verletzt-also-flipp-ich-aus-Damon vermisst. Ich hätte mir gewünscht, dass auch ohne Elena davon mehr da ist. Ansonsten Delena-Ende sehr befriedigend meinerseits. Dass er ohne seinen Bruder und mit der Unsicherheit leben muss, ob er ihn noch mal wiedersehen wird, ist traurig. Ich bin froh, dass Elena das noch mal erwähnt hat.

    Bonnie
    Wow, die Bennetlinie besteht aus starken Frauen. Und Bonnie hat jetzt erst herausgefunden wie stark sie eigentlich ist. Die Hölle nach ein paar tausend Jahren zerstört und damit gewährleistet, dass nicht nur ihre schuldbeladenen Freunde, sondern alle Menschen und Übernatürlichen Frieden finden können. Einfach wow. Das war wirklich eine epische Szene, wie sich alle gegen die Feuerwand stemmen. Dass ihr kein Glück mit Enzo zu Lebzeiten beschieden war, ärgert mich ein wenig. Ich hoffe, dass sie es auf ihren Reisen ein wenig krachen lässt. Als letzte Bennetwitch ist sie ja verpflichtet Kinder in die Welt zu setzen, die die Linie fortführen. Also, Bonnie, keine Hemmungen! Die Welt braucht Bennethexen. Ich hoffe, sie lebt ihr Leben wirklich voll aus. Enzo wird es ihr gönnen und dezent beobachten, was sie so treibt. Huch, so ein Spanner. Jetzt geht meine Fantasie mit mir durch. Oh je…

    Caroline
    Och menno, muss sie sich von Stefan trennen noch vor der Hochzeitsnacht. Böse, böse writer. Die eine Nacht hätte man ihnen ja schon gönnen können. Da bin ich echt ein bisschen übelnehmerisch. Sie wird Stefan vermissen, aber ich in zuversichtlich, das sie eine neue Liebe finden wird. Vielleicht mit Ric durch die vorhandenen Gemeinsamkeiten, vielleicht mit jemand anderem, vielleicht irgendwann auch mit Klaus. Um Miss Forbes muss man sich die geringsten Sorgen machen. Sie ist jetzt der einzige Vampir, aber niemand hat das so gut im Griff wie sie. Und wer weiß, vielleicht wir sie auch am Ende von Damons Leben das Heilmittel von ihm nehmen, um nicht allein zurück zu bleiben, wenn all ihren Freunde tot sind. Oder sie wird es sich zur Aufgabe machen auf deren Enkel Acht zu geben. So viele Möglichkeiten für Vampire-Barbie…

    Elena
    Viel gibt’s da nicht zu sagen. Sie ist wieder da. Und obwohl sie nicht damit rechnen konnte, sind nur wenige Jahre vergangen und sie hat noch ihre beiden besten Freundinnen, ihren Ersatzpapa, ihren Kindergartenfreund und ihren Liebsten. Und letzter ist in der Zwischenzeit auch noch richtig erwachsen geworden. Lach. Ob sie manchmal Damons Schmollgesicht und seine kleinen Ausraster vermissen wird? Ich hätte ja gerne noch mal s.exy times! Gesehen. Aber der Rahmen war leider nicht der Richtige. Nur auf Stefan muss sie verzichten. Seufz. Leider. Aber ich bin sicher, er wird ein Gesprächsthema zwischen den beiden bleiben und der 1. Sohn wird Stefan oder so ähnlich heißen. Sie wird Ärztin in MF, wie ihr Vater. Vermutlich wäre das auch ihre Karriere gewesen, wenn ihre Eltern nicht gestorben wären. Schon seltsam wie sich manchmal alles fügt. Caroline wird sie anrufen, wenn in der Schule ein Kind niest und sie werden regelmäßig Mädelsabende machen, lachen und über die Männer und Gören jammern und es lieben. Lach, so stell ich es mir jedenfalls vor.

    Hab ich wen vergessen? Diese ganzen Wiedersehen im Sekundentakt haben mir jetzt nicht so viel gegeben. Aber naja… Insgesamt ein würdiger und stimmigen, wirklich epischer Abschluss der Serie. Tragisch und emotional, chaotisch und atemberaubend, aber auch voller Wärme und Freundschaft, so wie für mich auch die Serie war. Nicht alle meine Wünsche und Hoffnungen haben sich erfüllt, aber es war gut so, wie sie es gemacht haben, find ich.

  100. Landei : 12 März 2017 at 18:42

    So erst habe ich mir alle Kommis durchgelesen und mich richtig gefreut, dass es wieder so viele sind. Das hat mir zuletzt etwas gefehlt auf dieser Seite. Ihr Lieben, es war auch mit Euch eine schöne, aufregende und manchmal aufreibende Zeit ;) Danke!!!

    Dann habe ich mir die Folge in Ruhe eine zweites Mal angesehen und wieder nach den Taschentüchern gegriffen …

    Insgesamt haben die writer/JP/KW es für mich geschafft, die Serie zu einem runden und würdigen Abschluss zu führen. Ich mag das Wort epic nicht wirklich, aber könnte hier mal eine Ausnahme machen. Auf jeden Fall – alle Daumen hoch!

    Defan Szenen – *undschonwiedereinTränchenimAuge*

    Stefan – ich kann verstehen, dass er derjenige war, der sich opfern durfte/musste. Er hat deutlich mehr unter seinen Taten gelitten als Damon. Immer schon. Und zum Schluss noch mal mehr. Ja er hätte eine Zukunft mit Care gehabt. Aber die Konstellation war doch unrunder als eine menschliches Delena. Nicht zu vergessen, dass Bonnie IHN angerufen und erklärt hat, dass Kat in der Höllen sein müsste. Ein Weg zur Wiedergutmachung .. Und wenn ich den Titel der Serie noch mal genau betrachte – müssen es doch seine Tagebücher gewesen sein, als alles begann. Nachdem es in den letzten Folgen schon mehr menschliche Tagebücher waren, enden sie doch endgültig mit seinem Tod. Passt. Und ihn dann noch glücklich mit Lexi zu sehen – brooding Stefan – hinterlässt bei mir ein gutes Gefühl.

    Dass er auf dem Weg dahin, Damon noch mal eben menschlich werden lässt … Klar, eine spontane Handlung, wie viele bei TVD. Aber auch diese schließt einen Kreis. Er hat Damon zu einem Vampir gemacht und endet es auch. Damon hat ein menschliches Leben mit Elena gewollt (im Gegensatz zu seiner Zwangsvampirisierung). Dies war seine letzte Chance. Dass Elenröschen noch schlief … unterstellen wir Stefan zum Schluss noch sein (berechtigtes) volles Vertrauen in Bonnies Fähigkeiten. *lach* Wer Höllenfeuer umleiten kann …

    Keine würdevolle Verabschiedung – hmm, ich denke, in der Kürze der Sendezeit hätte das nicht mehr gepasst und deswegen war sie wunder- und würdevoll, aber leider offscreen. Wir sehen nur noch den Nachklang, als eine weitere Verabschiedung mit Elena statt findet.

    Mir hat gut gefallen, dass wir die vertrauten Gesichter von Liz, Ty, Jo und auch letztlich Vicky als Geister sehen konnten. Nicht, dass ich mir das Leben nach dem Tod so vorstellen würde, aber dramaturgisch in der Kürze der Zeit für mich gut gelöst.

    Caro – kaum verheiratet, schon verwitwet. *schnief* Aber ihr bleiben die Kinder, enge Freunde und mit Damon ein Mensch, der ihren Verlust teilt. Und ich finde, da trifft das alte Sprichwort “geteiltes Leid, ist halbes Leid” durchaus zu. Gut, dass Care schon vor ein paar Folgen Damon vergeben durfte ;)

    Kat – für mich wäre weniger durch aus mehr gewesen.

    Delena – musste nicht mehr sein. Auch wenn ich ein treuer shipper bin/war, finde ich, die Trennung von ND/IS hat man doch immer mal wieder gespürt. Aber ich könnte mir vorstellen, dass das nicht daran lag, dass die beiden hinterher Stress hatten oder unprofessionell waren, sondern dass die “Chemie” vorher nicht gespielt werden musste. Es war vor der Trennung für mich perfekt und danach halt meist “nur noch” gut. *VerwöhnterFanichbin*

    Schöne Lösung den Lebensweg symbolisch zu zeigen und zum Schluss ein quasi HEA im Jenseits.

    @barbabella – als letzter Kommi, noch so gerade in meinem alternden Gedächtnis, ich glaube wir sind uns in vielen Punkten einig *lach*

  101. Silence : 12 März 2017 at 21:51

    WOW, was für ein Finale!!!! Ich musste ab Carolines Anruf bei Stefan und dann so richtig ab dem Moment in dem Sheila neben Bonnie stand so heulen…Was für eine wunderschöne Idee, die alten Gesichter nochmal als “Schutzengel” zu zeigen. *schnief*

    Diese Stellen sind mir beim zweiten Anschauen gerade besonders aufgefallen:

    1. Klaus schreibt Caroline, dass er ihr persönlich danken will und Ric sagt, seine Spende sei der Beginn einer anderen Geschichte – ultimativer Spin-off-Kickoff mit TO-CROSSOVER:-)

    2. Elena trägt einen Verlobungsring + Ehering am Ende :-)

    3. Soooo schön ist ihre Massage, dass sich alle am Ende wiederfinden werden. Ich finde die Vorstellung so schön und es ist wirklich toll umgesetzt und legt auch nahe, dass die Verstorbenen im Jenseits ein glückliches zweites Leben führen können – wenn auch in meiner Vorstellung auf MF (bzw. den Ort, in dem sie gestorben sind) beschränkt.

    ABER:

    Ich finde es sehr schade, dass Damons Verschwinden Elena so überrascht. Schöner hätte ich es gefunden, wenn er nach einem kurzen Küsschen oder so verschwunden wäre – das hätte die Vermutung nahegelegt, dass er friedlich gegangen ist und Elena sich verabschieden konnte und bald darauf auch starb. Die von den Writern gewählte Darstellungen weckt bei mir Assoziationen an einen Autounfall der zwei oder sowas…Sorry!!

    Was mich aber echt stört ist, dass Stefan nicht gezeigt wird, wie er über die beiden wacht. Am Friedhof hätte sich das doch angeboten. Und auch wenn ich dieses “Hallo Brother” echt schön finde…Mussten Stefan wirklich mit sich einen traurigen Gesichtsausdruck allein am Kamin stehen? Finde ich echt schade. Hätte mir gewünscht, dass er Damon mit einem freudigen Gesichtsausdruck erwartet…

    Tut mir echt leid, dass ich da jetzt ein bisschen gemeckert habe. Nichtsdestotrotz eine so schöne Folge, die ich mir noch ein paar Mal anschauen werde und die bei mir die Lust geweckt hat, wieder bei 01×01 loszulegen :-)

  102. Silence : 12 März 2017 at 21:58

    Ooooh…ok, Kritikpunkt eins nehme ich beim dritten Anschauen dieser Szene eindeutig zurück!!!! Die beiden sehen sich so wissend und traurig an und drücken nochmal ihre Hand, bevor er verschwindet…Das ist ein süßer subtiler Abschied und ich stelle mir vor, dass er kurzfristig von ihrer Seite weicht, weil die Menschen bei TVD nach ihrem Tod zunächst zu denen kommen, nach denen sie sich zu Lebzeiten am meisten gesehnt haben…Später werden sich die beiden wieder Treffen und irgendwann wird die gesamte “Bande” dann wieder in der Villa Bonbon trinken. Eine superkitschige Vorstellung, die total unkitschig umgesetzt wurde. RESPEKT und DANKE dafür

  103. Mic : 12 März 2017 at 22:06

    Ein letzter Gruß an alle Fans aus allen Lagern und die Macher der Seite.

    Es wird Zeit für mich 8 Jahre, war das echt so lange?, hinter sich zu lassen und darauf zu hoffen das im ganzen Serientrash und Wahn dann doch mal wieder eine serie dabei ist, die einem so gefallen hat und die nicht nach 1(2 Staffel wieder abgesetzt wird, weil es der breiten Masse der Einerleiseher nicht so gefällt und die “Qoute” für King Werbung zu niedrig ausfällt.

    ——
    Das Ende war ok und gut, die Chance auf Epic hatten sie in meinen Augen schon am Ende von Staffel 5-6 vertan. Spätestens Ninas realer Abgang aus dem Tagesgeschäft hat das verhindert. Gemessen an den ersten 4 Staffeln waren die zweiten 4 deutlich schlechter.
    Wenn ich dann noch JP´s Interivews lese und sie sich noch während der Staffel nicht sicher waren und Stefan nicht Kandidat eins war, spricht das Bände.
    Hut ab davor, das JP es dann halbwegs brauchbar zu Ende gebracht hat. Gemessen an den Hoffnungen mit denen Ich in die Serie gestartet bin, war das Ende eigentlich Worst-Case.
    Was als grossartige Liebesgeschichte begann endet in einem Ergebnis das man hätte auch haben können, hätte Stefan den Ring am See nicht mehr draufgesteckt.
    Ok dann wären SB und DG an uns vorübergegangen^^.
    Irgendwo ist JP vom Weg abgekommen, ohne dass ich sagen könnte, welcher ihrer vielen Handlungsfäden dann ins Abseits geführt hat.

    Sei es wie es sei, Stefan hat den größten Fehler seines Lebens und sein größtes Bedauern nach 170 Jahren gerichtet bezahlt mit allem wovon er selbst immer geträumt hatte; keine Elena/Caroline, kein durstfreies menschliches Leben etc etc. Das sich die Brüder dann irgendwann im Jenseits wiedertreffen war da nach einem Sacken lassen nur ein schwacher Trost. Mir wäre eine Szene Stefan und Caro im Jenseits lieber gewesen, Stefan und Damon am Kamin sitzend und Caro kommt rein, Stefan lächelt und sagt “Du hast dir ziemlich viel Zeit gelassen.”
    Auch wenn die Todesrate unter den Übernatürlichen ziemlich hoch ist, wünsche ich Caroline viele schöne Jahrhunderte, für Stefan im Jenseits hat Zeit ohnehin keine Bedeutung.

    Nun denn, nochmal an alle in all den Jahren einen letztes

    *IWishyouallthebest*

    Klein Mic tritt nun ab und träumt vom nächsten

    Welleneffekt ;)

  104. Vampirella : 13 März 2017 at 00:08

    @Silence: Ich hab die Szene, in der sich Delenas Hände loslassen, anders verstanden. Ich glaube, sie ist zuerst gegangen, also gestorben. Sie verliert wissend und traurig seine Hand und ist dann ganz überrascht, ihre Familie zu sehen. Das sieht für mich so aus, als hätte er sie bis zum Tod begleitet, und dann ist die sanft entglitten.

  105. Markus : 13 März 2017 at 00:38

    Also wenn ich so nach denke dann war es doch irgend wie Sohn klar das Stefan stirbt weil es ja seine Geschichte war VON ANFANG AN :
    Wegen das Finale es hat mir gefallen ich habe aber die verbindung von Delena nicht mehr so gefüllt wie früher wie bei denn anderen Staffel WAS ich aber ein richtig gutes gefüll hat das Bonnie die ganze Stadt und die Ganzen Leute gerettet hat und sie ist für mich die beste gewesen ich wurde gerne von Bonnie mehr sehen wegen das Finale aber ich Hoffe das sie bei The Originals auch noch kommt und vll ein weg findet doch noch Enzo zum Leben zu bringen und noch mehr glücklicher sein mit alles und das jeder sein frieden gefunden hat es hat mir auch gefallen und das Jo sehen könnte wie ihre Kinder und Alaric glücklich waren es hat mir auch gefallen und das Stefan sein frieden mit Lexi gefunden hatte wahr auch noch schon

    PS: beste voll allein wahr das Bonnie das Feuer gestoppt hat mich ihre Grams und die anderen Bennett Hexen ( Aber das Finale hatte ein gutes Ende gehabt ich muss schon sagen ich ob wohl es noch nicht auf Deutsch ist Vermiss ich es jetzt schon von Anfang bis zu Ende hat es mir gefallen und ich weis ich schreib es noch mal ich werde es sehr vermissen es war meine Lieblings Serie (: (: (: (:

  106. Silence : 13 März 2017 at 06:50

    @Vampirella
    Kann auch sein :-)

  107. Nobody : 13 März 2017 at 11:48

    @ Silence…ich habe es auch so verstanden, dass Elena zuerst starb und vielleicht zeigte ihr Gesichtsausdruck Überraschung oder Bestürzung über ihren Tod und darüber, dass sie Damon nun alleine zurücklassen muss. Vor allem aus der Sorge heraus, dass er nie wirklich seinen Frieden gefunden hat wegen Stefan´s Tod.

    Und ich denke, dass Stefan als er am Kamin stand, eher deshalb traurig aussah, eben weil Damon gestorben ist und er wusste, dass er gerade ja auf ihn in der Villa wartet. Vielleicht war es eine Art Besorgnis darüber, wie Damon mit seinem eigenen Tod umgeht ODER vielleicht Traurigkeit darüber, dass sie erst beide sterben mussten, um sich überhaupt wieder zu sehen

  108. nordkette : 15 März 2017 at 20:52

    @Landei@Markus
    Ich war ein großer Delena-Fan und habe mich deswegen gefreut, dass wenigstens die 2 ein Happy End bekommen haben. Aber ich habe auch die Chemie zwischen den beiden nicht mehr so gespürt, wie zu den Zeiten, als Nina und Ian noch ein Paar waren. Schade, ich hatte mich auf ein leidenschaftliches und ergreifendes Wiedersehen zwischen den beiden gefreut, aber irgendwie ist da kaum was an Emotionen rübergekommen. Das war schon etwas enttäuschend.
    Ich habe auch bis zuletzt gehofft, dass Enzo zurückkommt und mit Bonnie ein glückliches Leben führen kann, denn die Chemie zwischen diesen beiden kam für mich fast an Delena heran.
    Dass Stefan gestorben ist, hat mich zwar traurig gemacht, aber es war stimmig für mich und außerdem hoffe ich, dass Caroline mal in NO vorbeischaut…
    Als ich das ursprünglich geplante Ende von JP gelesen habe – beide Brüder sterben und Elena heiratet Matt – habe ich lachen müssen, denn ganz lange habe ich mir gedacht, dass wirklich dieses Ende auf uns zu kommt. Wär irgendwie fair gewesen*schmunzel*
    Für mich war die Finalfolge zwar schön, aber leider ein bisschen zu voll gepackt. So wie einige geschrieben haben, hätte sie ruhig 2 Stunden dauern können.
    Es ist kaum zu glauben, dass diese Serie – meine absolute Lieblingsserie, die einzige wo ich jemals so mitgefiebert habe, nun wirklich zu Ende ist. Deswegen hab ich am meisten geheult, weil ich mich total leer gefühlt habe.

    Danke nochmals an alle, die diese Seite ins Leben gerufen haben und über 8Jahre hinweg so gut betreut haben.
    Ich wünsche euch allen nur das Beste!

  109. Kate : 16 März 2017 at 21:20

    Weiß jetzt gerade nicht wo der Beitrag inhaltlich hingehört, schreibe es einfach mal hier…
    Schaue gerade Sixx, Folge 6×07 oder so. Elena ist noch wegen Damon manipuliert und Alaric ist jetzt ein Mensch. Nach der Logik aus Staffel 8 und Stefan müsste die Manipulation ja jetzt weg sein oder??

    Schön das die Logik und die Regeln gerade so funktionieren wie es den Schreiberlingen passt. Echt schade das mancher Inhalt nicht allen wichtig ist bzw das niemanden interessiert…

  110. Megan : 16 März 2017 at 22:02

    Gute serien enden immer scheiße!!
    Warum ist das immer so?!

  111. hihallo : 17 März 2017 at 10:27

    Kate :
    16 März 2017 at 21:20

    habe ich damals genau so empfunden.
    Das ist nur eine der vielen vorher ausgestellten Regeln, die plötzlich vergessen, oder gebeugt wurden und nicht mehr gegolten haben.
    Das war ein Grund dafür, weshalb mir die Serie immer gleichgültiger wurde.
    Den Gipfel erreichte für mich aber die Dosis Cure, die zuerst nur für eine Vampir – Mensch – Verwandlung reicht!! Drama damals pur. Fast eine ganze Staffel lang.
    Und jetzt reicht von den 5l Blut, die ein Mensch so hat, eine Ampulle, um die Verwandlung festzumachen.
    Das kann doch nur die unendliche Cure-Vermehrung bedeuten, aber nein, das Cure wußte wohl, wo es hinlaufen muß.
    Wärend bei Stefan, menschlich, als er verletzt war und einen größeren Blutverlust erlitten hat, sich dieses Wundermittel wohl im kleinen Zeh versteckt hatte :))

    Jedenfalls hatte das wohl keine schnelle Alterung ausgelöst…….

    Frage: Wäre Stefan jetzt schnell gealtert, nachdem er Damon eine Ampulle seines Blutes gegeben hatte?

    Denn wenn nicht, hätte er ja wirklich die frisch erdolchte Katherina (vielleicht mal den Dolch steckenlasen?) alleine dem Feuer überlassen können, während er in die Nische springt, in der ja der curierte Damon lag…….

    Es wäre logischerweise also gar kein solches Opfer nötig gewesen……. Ach ja………was schreib ich von Logik
    :)

    gut dass es zu Ende ist

    @ Fiona, falls du mal hier liest, hast Du noch das Ende angschaut?
    Würde Deine Einschätzung gerne lesen.

    Also war diese Serie überhaupt nicht mehr ernst zu nehmen.
    Am Ende hahe ich mich einfach gefreut, nochmal Charaktere zu sehen, aus einer Zeit, als ich die Serie noch wirklich gut fand.

  112. Fiona : 17 März 2017 at 17:43

    Huhu ihr Lieben :-)

    Erneut vielen Dank an das @Team fürs unermüdliche Arbeiten, um diese Plattform VDN zu erschaffen, auf der TVD für mich von “gut” zu “großartig” mutierte! Danke, danke, danke! *kuscheldrückeuch*

    Danke an all euch Schreiberlinge – eure ZFs haben mich durch große Teile von Staffel 7 und 8 begleitet, wann immer mir die Bilder fehlten :-) *fühlteuchumärmelt* Diese letzten ZFs hier habe ich allerdings noch nicht gelesen, hole ich aber nach :-) Wollte mich von euren Meinungen nicht beeinflussen lassen ;-)

    Genug der rührigen Worte – WIR verabschieden uns ja wohl noch nicht voneinander, bloß, weil die Serie endet, gelle ;-)

    SERIENFINALE – und was für eins *schnief*

    Was it epic?
    Sicherlich hier und da etwas gehetzt, aber für 40 Minuten absolut okay. Ich brauchte keine epic-Pärchen-Szenen, sondern epic-Friends-Szenen und die gab es haufenweise, auch wenn Dalaric fehlte *grummel* Aber die waren wohl schon zu sehr versaut, um noch was zu retten. *schulterzuck*
    Nicht nur die vielen Umarmungen und Freundschaftsszenen zwischen den Charas, sondern auch die Momente mit den Geistern der Lieben (Jenna! *schnüff* Liz! *doppelschnüff*, sogar der im Geisterleben ergraute John *verwundertguck*) haben mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert und die eine oder andere Tränen entlockt *schonwiederschnüff* Und sogar Jer hat – erneut ziemlich “erwachsen” geworden übrigens *aberHallo,Jer* – wieder zurück in den Kreis der chaotischen Familie gefunden! Ach, schön!

    Warnung – Jetzt kommt Gemeckertes:
    Trotzdem ist für mich “epic” nicht gleichbedeutend mit zufriedenstellend :-( Dafür hätte ich den Satz von Elena am Ende nicht hören dürfen (sinngemäß): “Damon lebte immer mit der Angst, doch noch in der Hölle zu landen und Stefan nie wieder zu sehen! (Aber ich weiß es mal wieder besser und das hab ich ihm auch gesagt)!” – WTF?! Dazu dann noch diese Unterhaltung zwischen den Brüdern: Stefan “You have quite literally an eternity with Elena ahead of you!”, Damon: “Which means a lot less without you!” Nö, gefällt mir absolut nicht, diese Ende für Damon und Defan. Mal wieder hat einer (Stefan) eine Entscheidung getroffen, entgegen des anderen (Damon) ausdrücklichen Wunsch und auch noch mit falschen Tatsachen begründet *Iblamethewriter* – eine “buchstäbliche Ewigkeit mit Elena” ist dank cure bereits seit S6 vom Tisch, für wen auch immer *erinnert sich irgendjemand im Writerrroom an mehr als die letzten 12 Folgen?!?* – und weil es für ihn und niemanden sonst der beste Weg ist/ war. In der gezeigten Konstellation ist es für Stefan der Weg, seine Schuld loszuwerden – dann ist er weg vom Fenster, ‘genießt’ sein afterlife mit Lexi (richtig überzeugt war ich bei der letzten Einstellung dann auch nicht…) und hinterlässt einen riesigen Scherbenhaufen. Alle anderen, allen voran Damon, ‘dürfen’ mit ihrer über die Jahre angesammelten “Schuld”, angereichert um den Märtyrertod von Stefan, weiterleben und die Scherben zusammenkehren… Großartig *augenrollundwürg* Und genau so wäre es, hätte die Manipulation Erfolg gehabt, umgekehrt auch entgegen Stefans ausdrücklichen Wunsch gewesen, mitsamt Schuld und Scherbenhaufen – und wäre mir genauso sauer aufgestoßen *menno*
    Nee, es gefällt mir nicht! Für mich gehören die Salvatore-Brüder in TVD einfach zusammen – das ist mir erst nach dem Finale so richtig klar geworden – im Leben, im UnLeben und auch im Tod. Sie haben dieses (Un)Leben – wer will darf hier stattdessen gern “Leidensweg” einsetzen – gemeinsam begonnen und mehr oder weniger gemeinsam verbracht, dann sollte es bitteschön auch gemeinsam enden! *mitdemFussaufstampf*
    Beide oder keiner, das wäre für mich richtig gewesen! Als Damon sagte: “Then we both go!” hab’ ich meine Siegerfaust in die Höhe gerissen, ehrlich! Ich, naiv und leichtgläubig wie ich trotz all der Jahre TVD-Writer-Enttäuschungen immer noch bin, dachte kurz wirklich, die beiden treten zusammen gegen Kat an und sterben dann auch zusammen, vereint gegen die b.itch *sorrynotsorry*, die ihnen dieses UnLeben überhaupt erst zugemutet hat und für einfach alles (=den Plot der Serie) verantwortlich war – so hätte es für mich gepasst und nicht anders, Serienkreis geschlossen! Als goodie hätten sie die Spritze mit dem Teufelszeug in der Höhle lassen können, als freundliches Abschiedsgeschenk für Ric (der das nicht verdient hätte!) und seine fleißigen Helferlein – im Spin-Off, sollte es ihn geben, hätten sie an den Zutaten forschen können und die Welt so vielleicht um eine Wunder”waffe” gegen langlebige Supernaturals reicher gemacht. Zur Not hätten sie es auch einfach liebevoll verpackt für Care dort zurücklassen können – was auch immer sie damit angestellt hätte, Elena hätte es in ihrem “Lebensbuch” sicherlich erwähnt. Dann hätten beide in der Schule vor Elena treten, sich herzzerreißend verabschieden, entschuldigen, ewige Liebe schwören und als meine TVD-Helden abtreten können.
    Oder beide hätten Kat dort gefesselt/ kurzzeitig getötet/ ins Feuer geschmissen – whatever, irgendwas hätte es gegeben, damit beide überleben können…! Und wenn man Vamps in der Familie hat, könnte man auch die Schuldgefühle erleichtern – hätte ja nicht gleich die ultimative Löschung sein müssen, es hätte sich sicher nen Psychiater gefunden, der Dank ‘eindringlicher Worte’ seitens der Familie über die ungewöhnliche Lebensgeschichte des Stefan S. hinweggesehen und trotzdem Hilfe angeboten hätte…
    Aber nö, es muss ja ein bleiches Delena-Ende sein, damit Madam (und mit ihr die Writer) ihr hochgelobtes menschliches Leben mit dem Mann ihrer Wahl verbringen kann, um einfach jeden Preis *grummel*

    Kat jedenfalls hätte in allen Fällen bekommen, was sie verdient!
    1864 stritten die Brüder sich darum, wer sie behalten darf, heute darum, wer den anderen (und den Rest der TVD-Welt) für immer von ihr befreit – eindeutiger kann man deren Zurückweisung und Hass Kat gegenüber und gleichzeitig ihre Liebe zueinander gar nicht beweisen, der Kreis ist geschlossen ;-) Trotz allem ein großartiger Bromance-Moment und der erste und einzige, den ich auch wirklich so richtig gefühlt habe, mit Rotz und Wasser und so – kein schöner Anblick ;-) On top ein anderer Ausgang – siehe oben – und ich wäre glücklich am Boden zerstört gewesen…

    Elenas von mir mit halbherziger Vorfreude erwartetes Aufwachen – bin noch immer nicht sicher, ob ihr Auftauchen im Finale nun als Versprechen oder doch als Drohung gemeint war – hätte für mich auch ausbleiben können. Wir haben Ninas schlechte Perücken, schöne neue Zähnchen (liegt es an mir oder ist da was passiert an vorderster Kauleisten-Front?) und einsetzenden Alterungsprozess auch in Form von Kat ausreichend bewundern können … Kaum da, nervte Elena mich mit ihrer Art gleich wieder – erst mit Bonnie, dann mit Stefan, zuletzt im Schnelldurchlauf ihres (nicht beider, Damon litt immerhin ‘nebenbei’ unter Höllen- und Bruder-nie-wieder-sehen-Angst!) Delena-Regenbogen-Einhorn-Lebens *Augenroll* Und dann geht die gesamte Delena-Réunion auch noch komplett ohne Text über die Bühne? An den Darstellern kann das jedenfalls nicht gelegen haben, Damon/ Kat hatten sich ja doch eine Menge zu sagen, in gewohnter bickering-Manier :-) Selbst für Hardcore-Delenas muss das doch unbefriedigend u/o enttäuschend gewesen sein, oder? Ich weiß jedenfalls nicht mehr, was ich mal erstrebenswert an Delena oder wenigstens erträglich an Elena fand – was es auch war, es ist überhaupt gar nichts davon übrig… Für mich war es das worst-case-Szenario für beide Brüder, Madam ist mir schon so lange egal gewesen.

    Die Stelena-Szene in der Highschool war dennoch wichtig und passend für den Serienabschluss, wenn auch die Texte wirklich gewöhnungsbedürftig waren. Da erzählt ihr Stefan, dass er sich das cure herausgesaugt und Damon gegeben hat, er selbst bereits gestorben ist – und sie versichert sich postwendend, das Damon auch wirklich okay ist?! WTF??? Herzlos und selbstsüchtig, oder Madam? Ich sehe ein, es war irgendwie wichtig, Elena nochmal auftauchen zu lassen – ich habe und hätte sie aber trotzdem nicht vermisst *schulterzuck* Und dann Stefans: “Du sollst die Chance bekommen, ‘DIESEN’ Damon kennenzulernen…” Bitte was? Erstens, haben sie sich beim Schnitt vertan oder woher wusste Stefan eigentlich zu diesem Zeitpunkt, dass Madam noch zu Damons neuerdings menschlichen (Danke Stefan *urgs*) Lebzeiten erwacht? Zweitens und noch viel wichtiger: ICH habe DIESEN – oder eher: den Damon, der es wert ist bereits in früheren Staffeln gesehen, nicht nur einmal! Und übrigens haben den auch Elena, Liz, Rose, Ric, Bonnie und sogar Care und Matt gesehen – nur Stefan hat es für die Writer erst in der finalen Folge geblickt *Augenroll*. Wie soll eigentlich eine Person, die fast 2 Jahrhunderte auf Erden wandelt und so einiges gesehen und erlebt hat, eigentlich die selbe sein wie mit unschuldigen 24 menschlichen Lenzen? Was genau hat Stefan (wieder: die Writer) eigentlich erwartet oder eher verlangt? Ich blicke es nicht, eins ist aber sicher: Stefan ist auch nicht mehr der unschuldige Knabe gewesen, der sich dereinst mit Valerie im Heu getroffen hat, aber wen interessiert das schon? *grummel*
    Dann begründet Stefan seine Taten ggü zwei wichtigen Personen in seinem Leben schon wieder mit vollkommen verschiedene Erklärungen… Kein Einzelfall und nicht nur bei Stefan des Öfteren zu beobachten gewesen, sondern leider ein roter Faden, der sich durch die gesamte Serie zog. Ich weiß nicht, wie die Writer es immer wieder schafften, ihre eigenen SLs derart zu verdrängen und dabei meistens Stefan diese dämlichen Texte inkl. Seitenhieb zu verpassen?! Das jedenfalls ist es, was die Serie für mich mit jeder Staffel unglaubwürdiger machte: diese Unbeständigkeit, diese oft unerklärlichen Stimmungs- und Meinungswechsel, die Blindheit und Uneinsichtigkeit gegenüber anderen Charakteren. Das war schlimmer als jede zurechtgebogene Mythe. Aber ich schweife ab…

    Quintessenz dieser Abschiedsszene: Stelena lieben sich, wie sich Freunde nur lieben können. Daher fand ich diesen Abschluss dann auch wichtig und irgendwie auch schön, trotz allem. Lexi hätte ich nicht gebraucht, aber okay, so hat wenigstens einer der Salvatores sofort ein für ihn wirklich glückliches Ende im Leben nach dem UnLeben bekommen, während der andere noch Jahrzehnte drauf warten und sich im “siebten Himmel” vor der Hölle fürchten “durfte” *schonwiedergrummel*

    Weiterer Wermutstropfen war für mich der Abschied von Steroline – am Telefon, via Voicemail in eine Richtung, echt jetzt?! Tragisch und irgendwie unfair zwischen all diesen schönen Momenten… Umso schöner, dass Stefans letzte Worte in diesem “Leben” dann doch Care galten und die Antwort auf Ihre Voicemail waren! Care ist aber (neben Bonnie, bei der es bis zur letzten Folge brauchte, sie und mich zu überzeugen) tatsächlich diejenige, der ich wirklich zutraue, das alles zu verkraften und gestärkt daraus hervorzugehen – vielleicht sogar am Ende doch noch mit Klaus? ;-)

    Matt ist Sheriff, hat ne eigene Bank – MF kann sich jetzt also mit’m Ar.. auf ihren Sheriff setzen ;-) – und eine Zukunft in der Stadt, die ihm so viel genommen hat. Und er ist noch immer Mensch! Ich freu mich für ihn, das hat er verdient!

    Bonnie hat endlich, endlich! ihr volles Potenzial entdeckt und nebenbei erkannt, das man sehr gut ohne die Anwesenheit der einen großen Liebe deren Tod als solchen akzeptieren und das Leben bis zum Wiedersehen trotzdem in vollen Zügen genießen kann! Wo waren bloß diese Writer, als Elenröschen ihr Nickerchen begonnen hat?! Menno! Egal, Bonnie hat es mehr verdient, obwohl sie einen anwesenden Enzo noch mehr verdient gehabt hätte.. Aber sie hat sein Blut bei sich und weiß ihre volle Macht händeln- ich mag die Vorstellung, dass sie eine Wiederbelebung geplant, wären weitere Folgen gelaufen – sie guckte die Kette so vielsagend und verheißungsvoll an :-)

    Fazit:
    8 Jahre TVD, davon 5 mit wunderbaren Menschen wie euch hier geteilt – ich bin zufrieden mit diesem runden Abschluss, wenn auch nicht an allen Fronten glücklich mit dem Ausgang. Alles in Allem kann ich sagen: It was epic!

  113. Magenta : 17 März 2017 at 22:04

    @Fiona 17 März 2017 at 17:43

    Sehr unterhaltsam und absolut witzig geschrieben… Daumen hoch!! Dein letztes kleines Meisterwerk zur Finalfolge *aufdieschulterklopf*

    „Das jedenfalls ist es, was die Serie für mich mit jeder Staffel unglaubwürdiger machte: diese Unbeständigkeit, diese oft unerklärlichen Stimmungs- und Meinungswechsel, die Blindheit und Uneinsichtigkeit gegenüber anderen Charakteren. Das war schlimmer als jede zurechtgebogene Mythe.“

    Wem sagst du das! Aber du bist zumindest beständig geblieben und definitiv wiederzuerkennen ;) Ich hab deine Texte immer gern gelesen und erinnere mich auch gerne daran zurück, wie wir die zurechtgebogenen Mythen versucht haben aufzuklären, unbezahlbar! :)

    @all
    Ich hab die Folge bisher nur einmal gesehen und kann mich auch täuschen, aber hat Matt nicht gesagt, dass er überlegt, sich für die Stelle des Bürgermeisters zu bewerben?? Oder hab ich das irgendwie geträumt? o.O

  114. Kate : 17 März 2017 at 22:16

    @Fiona
    Das Wort zum Sonntag *Daumen hoch*

  115. Mat.Th. : 20 März 2017 at 18:37

    Ich hab mir mal die Mühe gemacht und möchte jede Folge von TVD inhaltlich zusammenfassen.

    Hier ist Folge 1 :

    https://www.youtube.com/watch?v=rRRd0cdVG9o

    schaut mal rein =)

Einen Kommentar hinterlassen:

  Copyright ©2010 Vampire Diaries News, All rights reserved.| Powered by WordPress| Simple Indy theme by India Fascinates