Home » Home

Vampire Diaries – Final Countdown – Rückblick Staffel 4

Autor: Dany am Februar 13, 2017 12 Kommentare

Hier haben wir für euch einen Rückblick auf die 4.Staffel von Vampire Diaries. Viel Spaß!

 

In einer Staffel die voller Veränderungen war und die einzelne Figuren oft an ihre Grenzen oder gar darüber hinaus getrieben hat, dominierten v.a. 2 Handlungsstränge. Zum einen alles rund um Elenas Verwandlung in einen Vampir und zum anderen die Entdeckung und Suche nach dem Heilmittel gegen Vampirismus und der damit verbundenen Erweckung von Silas.

 

 

Elenas Verwandlung in einen Vampir ging einher mit einer Achterbahn der Gefühle, nicht nur bei ihr. Wir erfahren von Meredith, dass Elena zum Zeitpunkt ihres Todes Damons Blut in ihrem Körper hat, was uns in der fortschreitenden Storyline auch das Sire-Bond zu ihm beschert. Als wären Elenas Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme (sie verträgt letztlich nur Blut direkt von der Quelle) und den damit einhergehenden Schwierigkeiten der Selbstkontrolle nicht genug, tötet sie als ersten Menschen einen Vampirjäger – Connor – und löst damit einen Fluch aus, der sie an den Rand des Selbstmordes treibt. Hier ist Damon zur Stelle und kann sie davon abhalten sich selber umzubringen. Connor, der der Verbindung “The Five” angehört, tötet Vampire um ein unsichtbares Jägermal (Tattoo) – welches nur Jeremy sehen kann und ihn in naher Zukunft als neues Mitglied dieser uralten Verbindung (die erschaffen wurde um Silas zu töten) auszeichnen wird – am eigenen Körper zu vervollständigen. Dieses Mal soll, wenn es fertiggestellt ist, den Weg zu Silas Grab und dem Heilmittel aufzeigen. Tötet man ein Mitglied der “The Five”, wird diese Person mit einem Fluch belegt, der sie schließlich in den Tod treibt. Aber in Staffel 4 soll es noch immer nicht genug für Elena gewesen sein. Auf tragische Weise verliert sie ihren Bruder Jeremy, der im Anschluss an den Tod von Connor zum Vampirjäger wird und nach der Ermordung von Kol sein Tattoo recht schnell vervollständigen kann. Katherine – die sich am Ende der Staffel einen erbitterten Kampf auf Leben und Tod  mit Elena liefert und von dieser dann, aus der Not heraus, das Heilmittel verabreicht bekommt – opfert Jeremy, um Silas zu erwecken. An Jeremys Tod scheint Elena psychisch zu zerbrechen. Damon kann sie jedoch dazu überreden ihre Menschlichkeit abzustellen, um diesen Schmerz nicht aushalten zu müssen. Ihre erste Handlung als Vampir im Off-Modus ist, dass sie ihr Elternhaus niederbrennt. Während ihrer Zeit ohne Menschlichkeit zeigt sich Elena hemmungslos, bedroht nicht nur Caroline und Bonnie sondern tötet auch eine Kellnerin, als Demonstration für Stefan und Damon, dass sie sie in Ruhe lassen sollen. Die beiden Brüder nehmen Elena letztlich gefangen und versuchen fast alles, damit sie ihre Menschlichkeit wieder anstellt – aber erst der Plan, dass Damon Matt umbringt – der jedoch den Gilbertring trägt und deshalb zurückkehrt – führt dazu, dass sie ihre Gefühle wieder zulässt.

 

Während all dieser Zeit kommen sich Damon und Elena näher. Damon und Stefan, der sich während dieser Zeit von Elena trennt, können  im Umgang mit Elenas Vampirismus unterschiedlicher nicht sein.  Der ältere der beiden Salvatorebrüder und Elena schlafen miteinander. Anfangs spielt das Sire-Bond noch eine Rolle, v.a für Damon, der dieser Enthüllung nachgeht. Aber nachdem Elena ihre Menschlichkeit wieder angestellt hat, war auch dies “Abhängigkeit” verschwunden – ihre Gefühle für Damon jedoch noch immer vorhanden. Am Ende dieser Staffel gesteht sie Damon erneut ihre Gefühle.

 

Im Hause der Mikaelson ist großer Trubel. Klaus geht es nicht schnell genug, dass er wieder in seinen eigenen Körper zurückkehren kann und nötigt Bonnie (bedroht Tyler), über ihre Kräfte hinaus Magie anzuwenden.  Rebekah, die von ihm enttäuscht ist, zerstört all seine noch vorhandenen Blutbeutel mit Doppelgängerblut und wird daraufhin von ihm verstoßen. Nicht genug damit. Er erfährt, dass Tyler mit der Hilfe einer Freundin, Hayley – die nicht ganz so selbstlos handelt wie anfangs von Tyler vermutet, sondern ihn und auch Klaus in eine Falle lockt, dessen Ende dazu führt, dass Klaus seine eigenen Hybriden und auch Tylers Mutter Carol tötet – sich von seiner Abhängigkeit als Hybrid befreien konnte und sie anderen Hybriden dabei helfen und geholfen haben, sich ebenfalls von dieser Abhängigkeit zu befreien. Ungewohnt für ihn waren sicherlich einige Situationen mit Silas, die durch die Auferweckung von diesem entstanden und die selbst einem fast unverletzbaren Klaus Sorge bereiteten. Silas, der Trugbilder entstehen lassen und sein Aussehen verändern kann, lässt Klaus Dinge glauben, die nicht der Realität entsprechen und erst Caroline schafft es, dass er diese Täuschungen überwindet. Zwischen beiden scheint so etwas wie Zuneigung zu entstehen.

 

Um an das Heilmittel zu kommen muss die Mystic Falls-Gang zusammen mit Professor Shane, der im Vorfeld bereits Bonnie dazu bringen konnte in ihrer Ausübung von Magie mächtiger zu werden, nach Nova Scotia fahren, denn dort soll Silas samt Cure begraben sein. Letztlich finden sie das Cure und wie oben schon beschrieben, kann auch Silas erweckt werden.

Für sein großes Ziel, die Barriere zur “Anderen Seite” einzureißen, wurden bereits  im Vorfeld verschiedene Rituale durchgeführt und es ist Bonnie, die diese Schranke für kurze Zeit öffnet, um Qetsiyah um Mithilfe bei der Bekämpfung von Silas – der durch seine Trugbilder und Manipulationen für großes Chaos  sorgt – zu bitten. Es läuft einiges aus dem Ruder, denn einige der Geister die durch die nun offene Schranke zurückkommen, meinen es nicht gut. Jedoch kehrt auch Jeremy zurück und Bonnie, die ihre ganze Magie dransetzt, dass er wieder ganz als Mensch auf dieser Seite der “Welt” bleiben kann, schafft diesen Kraftakt – stirbt aber selbst dabei. Als die Schranke zur “Anderen Seite” wieder geschlossen wird, erkennt Jeremy sehr schnell, dass Bonnie – die vorher Silas in einen Stein verwandelt hat – tot ist und er sie nur noch als Geist wahrnehmen kann.

Stefan, der nach dem Liebesgeständnis von Elena zu Damon die Stadt verlassen will, erklärt sich bereit Silas in einen Tresor zu packen und ihn im nahegelegenen See zu versenken.  Dazu kommt es aber nicht, da Silas, wieder lebendig, ihn dadurch überwältigen kann, dass er ihm sein wahres Gesicht zeigt. Er sieht aus wie Stefan, packt ihn in den Tresor und wirft diesen dann, samt eingesperrtem Stefan, in den See und begräbt den jüngeren der beiden Salvatorbrüder dort.

 

Ich übernehme hier einfach mal die von Cheebichee gestellten Fragen:

Was war für Euch das Highlight dieser Staffel?

Welche SzeneN hat/haben Euch am besten gefallen?

Wer war euer Lieblingscharakter (auch gern mehrere) in Staffel 4?

Welche Handlungen haben Euch besonders überrascht?

Welcher Tod hat Euch am meisten geschockt?

 

Tags: , , ,

Digg this!Add to del.icio.us!Stumble this!Add to Techorati!Share on Facebook!Seed Newsvine!Reddit!

12 Kommentare zu “Vampire Diaries – Final Countdown – Rückblick Staffel 4”

  1. Kikki : 13 Februar 2017 at 19:47

    Leider war diese Staffel für mich der “Spirale down”… Verschiedenste Storylines die total abgedroschen waren..
    Vor allem dass die ganze Damon Elena Geschichte so forciert voran getrieben wurde nur um dann die von so vielen glühend erwartete Liebesnacht mit Stefan und Caroline zu zerstören war einfach bescheiden…
    Schade auch der gesamte Sire Bond..einfach gruselig ..und die Traveller waren ein Witz..
    Und Bonnie stirbt ..echt daneben..(auch wenn es uns Alaric und Jeremy zurück bringt)
    Highlight war die humanity-Switch Geschichte von Elena..grandios gespielt ..
    Ansonsten sind einige Charactere einfach im Nirvana verschwunden wie z.B Meredith und April..
    Wo ist da die Geschichtenentwicklung,
    ,,
    Als Mega Fan war ich ganz schön enttäuscht

  2. Evi : 14 Februar 2017 at 10:32

    Ich glaube du hast ein Teil mit der 5. Staffel verwechselt. Staffel 4 war mit dem Heilmittel vorwiegend und Elena’s Verwandlung. Vampirbindung zwischen elena und Damon.

  3. Vampirediariesfreak : 14 Februar 2017 at 11:01

    Staffel 4 war schlecht generell fing da der untergang an

  4. Evi : 14 Februar 2017 at 11:26

    Schlimmer war die 5. Staffel an die war extrem langwierig und nach der 4. Staffel hab ich mir mehr und intensivere Delena Szenen gewünscht.

  5. Landei : 14 Februar 2017 at 13:43

    @VDN/Cheebichee & besonders Dany – as always – thank you :)

    Die vierte Staffel – die erste, die ich als Spätzünder von Beginn an und komplett im O-Ton geguckt habe *etwassentimalichwerd*

    Highlight der Staffel – da ich wg. Damon/Ian bei TVD hängen geblieben bin – auf jeden Fall Delena. Was konsequenterweise dazu führt, das für mich sirebond & cure böse Wörter sind *lach* Was mich am meisten am sirebond genervt hat, war, dass die writer Damon immer wieder an der Liebe von Elenröschen haben zweifeln lassen, obwohl Nandi, die Hexe in NO, ihm erklärt hat, dass das doofe SB nur entsteht, wenn die Gefühle vor der Vampirwerdung vorhanden sind *immernochgenvertdenKopfschüttel*

    Beste Szenen – auf jeden Fall happy face Damon und wie Delena sich anschließend an der Tür verabschieden.

    Aber auch Damons Ansprache an Rics Grab bleibt genauso unvergessen wie Ric’s “I miss you too, Buddy”

    Lieblingschara – völlig überraschend *lach* Damon und natürlich April, deren Vorgeschichte mit Connor Jordon nie aufgeklärt wurde!! @kaethefröhlichzuwinkend.

    Überraschende Handlungen – da fällt mir spontan Jer’s Tod (definitiv Schockmoment) das Abfackeln des Gilbert Hauses ein.

    Insgesamt war die Staffel ganz okay für mich. Turn-off Elena gefiel häufig besser als Turn-on. Die boygroup “The Five” fand ich von der Idee her interessant und ich hätte gern mehr Szenen mit Galen Vaughn gesehen, aber diese Cure Geschichte vor dem Hintergrund – Elena muss wieder Mensch werden …*ganzlautstöhnundgrummel*

  6. Evi : 14 Februar 2017 at 17:30

    Schade das mir niemand Feedback gibt auf der Seite elena ist back

  7. Dany : 15 Februar 2017 at 01:00

    Hey!
    @Vampirediariesfreak
    Dito – aber sowas von ;)


    @Landei
    Herzlich Dank, dass du immer einen Gruß ans Team und die entsprechenden Schreiber hier reinstellst.
    Ich freu mich darüber sehr und allein dafür lohnt sich der Zeitaufwand und die Mühe :))) – also GERN :)

  8. chrissi : 15 Februar 2017 at 11:33

    @Danny & Cheerbichee
    Danke, das ihr hier die Stellung gehalten habt!:-)
    Und einen lieben Dank für die Zf der Staffen, ist bestimmt sehr aufwendig!

    @Landei
    Ich habe gesehen, du warst hier durchweg eine treue Seele :-)
    Ja ja… diese April, dieser wichtiger Charakter mit dem einfach “Alles” zun tun hatte!;-) Aber vielleicht wird es ja noch aufgeklärt? Ein paar Folgen haben wir ja noch :-) *lach*

    Überraschende Handlung / Schockmoment …
    war für mich definitiv das Ende von Staffel 4: Stefan ist Silas Doppelgänger und landet für die Sommerferien im Safe! :-(
    Für mich als Stefan-Fan der absolute Schocker!!! Ahhh!

  9. Landei : 15 Februar 2017 at 12:40

    @Dany : 15 Februar 2017 at 01:00

    *lach* Da VDN die erste und einzige Seite ist, auf der ich aktiv unterwegs bin, habe ich anfangs gar nicht darüber nachgedacht … Bis mir diese Form der Höflichkeit besonders bei @Oschi aufgefallen ist und ich dachte mir, recht hat sie. Ihr gebt Euch immer so viel Mühe mit allem und besonders nach dem Seitenabsturz bin ich froh, dass es diese Form der Information und des Informationsaustausches gibt! Ohne VDN als Seite und Euch, die ihr die am Leben haltet und mit Leben füllt, machte mir TVD deutlich weniger Spaß! Und es ist wie im RL auch – Bitte/Danke/ein Lächeln kostet nichts und tut gut.

    @chrissi : 15 Februar 2017 at 11:33

    Danke :) und *fröhlichzuwink*

    Stefan in der Box – stimmt, das war auch ein echter Überraschungs- und Schockeffekt

  10. Dany : 16 Februar 2017 at 07:47

    Guten Morgen!

    @chrissi :
    15 Februar 2017 at 11:33
    Schön dich wieder hier zu lesen :)

    und danke :) aber ich bin hier nur kurze Vertretung, der Dank gehört v.a. Cheerbichee :)

    Hihihi, die Zusammenfassung der Staffeln ist tatsächlich superzeitaufwendig, zumindest für mich und deshalb hab ich es hier wohl auch mehrfach erwähnt *lach* – „Fishing for attention“
    Danke :)))

    @Landei :
    15 Februar 2017 at 12:40

    :)))
    Diese Form des Umgangs fällt sehr positiv auf und kommt seeehr gut an :)
    ..und danke. Bin ganz bei dir – TVD macht noch mehr Spaß, wenn man sich darüber austauschen kann :)

    Schönen Tag euch/allen :)

  11. barbabella : 17 Februar 2017 at 16:48

    @ Dany

    Jedes Mal wieder eine tolle Idee ;)) Danke

    Staffel 4 hab ich ebenso wie S1 bis S3 via Bingewatching gesehen. Erst in der 2. Hlfte von S5 bin ich überhaupt dazu gestoßen. Insofern war ich nie STelena oder Delena. In der Rückschau war für mich das Ende von S4 ein Abschluss mit der 1. Hälfte von TVD. Danach wurde es erwachsenr und es ging nicht immer nur um Stelena oder Delena. Das Lovetriangle war danach Geschichte. Einerseits war das gut, denn es war meiner Ansicht nach auch auserzählt, andererseits fand ich alles um das Dreieck wirklich gut gemacht und super unterhaltsam ;)))

    Stefan tat mir eigentlich die ganze Staffel über leid. Seine Verzweiflung seine Beziehung mit Elena zu retten, deren Ende er nun immer mehr auf das Sirebond schob. Dabei war die Sache schon während S3 eigentlich gelaufen, aber man selbst merkt es ja als Betroffener immer als letzter… Stefan musste schließlich alles noch einmal überdenken – seine Beziehung mit Elena, mit Damon. Ich hab mit ihm gelitten, obwohl ich mich gleichzeitig für Delena gefreut habe. Wie gesagt, das alles war einfach super gemacht.

    Ich weiß, viele haben das Sirebond gehasst. Ich kann verstehen, warum die writer es zwecks Drama eingefügt haben, aber es war schon hart. Ich fand es aber auch interessant, weil es ganz eigene Dynamiken bei den Charakteren entwickelte.

    Das Cure dagegen war eine writer-Idee, die ich grundsätzlich ablehne. Dennoch verstehe ich, dass man als writer gar nicht widerstehen kann, so was einzuführen und ich mochte die Probleme, die es brachte ;)) Und wie alle Fans sich aufgeregt haben. Lach.

    Shane mochte es mal so gar nicht. Bah, ne, was für ein blöder, aber eben auch tragischer Idiot. Connor war ultracool, von dem hätte ich gerne mehr gesehen. OMG, erinnert ihr euch an Connors Verhör durch Damon und Klaus? Und dann sprengt er sich in die Luft. Hach, herrlich. Die Five, nun ja, zu haarig ;)))

    Jeremys Tod war für mich megaschockierend, ebenso wie Elenas Zusammenbruch. Elena im off – haha, ganz großes Kino. Dass am Ende Katherine das Cure kriegt, fand ich eine Superlösung, da Nina ja Katherine nicht mehr ewig spielen wollte wegen der Doppelbelastung. Und es war total überraschend.
    OMG -und Klaus’ balletartiges Abschlachten der Hybriden zur Weihnachtsmusik! Lach, für mich ein weiterer Klassiker dieser Staffel.

    Die finale Folge war ja wohl der Kracher. Ric und Lexi kurz wieder da, totales Chaos, Werwolfgift, Delenaszene und am Ende ertrinkt der arme Stefan auch noch wieder und wieder im Safe, während Silas mit seinem Gesicht durch die Gegend läuft ;(

    Wow, ich freu mich schon auf ein neuerliches Bingewatchen ;)))

  12. Sahnchen : 22 Februar 2017 at 21:20

    Staffel 4 war nicht die beste Staffel aber ich fand sie trotz allem gar nicht mal so schlecht.

    Was war für Euch das Highlight dieser Staffel?
    Delena

    Welche SzeneN hat/haben Euch am besten gefallen?
    Damon am Grab von Alaric,
    Delena Telefonat
    Damon als Elena und Rebecca sein Auto geklaut hatten ;-)))
    Kathrine mit einer Gabel in der Hand
    Folterung von Elena
    Elenas Verzweiflung nach dem Tod von Jeremy
    Elenas Geständnisse und ihr Kampf mit Kathrine
    Alarics kurzer Besuch unter den Lebenden

    Wer war euer Lieblingscharakter (auch gern mehrere) in Staffel 4?
    Damon

    Welche Handlungen haben Euch besonders überrascht?
    Silas
    Jeremys Tod
    Delena (hatte nicht mehr daran geglaubt)

    Welcher Tod hat Euch am meisten geschockt?
    Jeremy

Einen Kommentar hinterlassen:

  Copyright ©2010 Vampire Diaries News, All rights reserved.| Powered by WordPress| Simple Indy theme by India Fascinates